FIBA Europe U14 Get together in Freising25. Oktober 2011

Eine Delegation des DBB war am vergangenen Wochenende beim U14 Get together in Freising bei München

Die jährliche U14-Konferenz fand nach 2008 zum zweiten Mal den Weg nach Freising. FIBA Europe hatte geladen und viele internationale und nationale Referenten und Teilnehmer/innen folgten dem Angebot. Neben den internationalen Teilnehmern/innen kamen auch 55 einheimische Trainer/innen, vorwiegend aus Bayern und ausgestattet mit A-,B-, oder C-Lizenzen, und sollten in den folgenden zwei Tagen eine ausgezeichnete Trainerfortbildung erhalten. Unter den internationalen Gästen fand sich eine bunte Mischaung aus Trainern/innen, Funktionären/innen, Haupt- und Ehrenamtlichen.

Den Samstag eröffneten FIBA Europe-Generalsekretär Nar Zanolin und Asterios Zois (Youth Commision) das „Get together“ 2011. „Die erneut gestiegene Teilnehmerzahl zeigt deutlich den Stellenwert einer solchen Veranstaltung. Auch bei der FIBA Europe wird dieser Fortbildung ein hohes Maß an Wichtigkeit zugesprochen, weshalb wir im nächsten Jahr zusätzlich eine „Mini-Convention“ planen“, sagte Zanolin. Durch die Veranstaltung führte FIBA Europe Coaching Coordinator Michael Schwarz.

Den Auftakt machte Dr. José Maria Buceta (ehem. Sport-Psychologe in der Basketballabteilung von Real Madrid), der sich den pädagogischen Aspekten widmete und den gespannt zuhörenden Teilnehmern/innen die richtige Arbeitsweise mit U14-Spielern näher brachte. Weitere Referenten waren Dejan Mihevc (2008-2010 U16-Nationaltrainer Slowenien), der sich mit dem Training für Jugendspieler auseinandersetzte und Kay Blümel (U18-Bundestrainer), der sein Offensiv-Konzept für Jugendteams vorstellte. Als Demo-Teams engagierten sich die U12- und U14-Teams des TSV Jahn Freising, der in den Pausen zusätzlich für die Verpflegung und Bewirtung aller Beteiligten sorgte.

Interessant für alle Teilnehmer/Innen dürfte die Vorstellung der nationalen Konzepte, Events und der Organisation ausgewählter Verbände zur Gewinnung neuer Jugendlicher gewesen sein. Einen Einblick gewährten: San Payo Araujo (Portugal), Maurizio Cremonini (Italien), Kay Blümel (Deutschland), Jose Silva (Spanien) und Dejan Mihevc (Slowenien).

Der Samstag endete traditionell mit einem geselligen Basketball-Spiel unter den Teilnehmern/Innen, bei dem auch die DBB-Referenten Tim Brentjes und Marcus Punte zum Einsatz kamen.

Der Fahrplan am Sonntag spielte sich ausschließlich in der Halle ab. Den Auftakt machte Ulrich Schulte-Mattler (Co-Autor DBB-DVD U12, A-Lizenz-Trainer, Sportlehrer, Köln), der aufzeigte, wie man mit kleinen „Spielchen“ die Grundlagen des Basketballs vermitteln kann. Abschlussreferent war Alejandro Vaquera (ehem. Athletik-Trainer U18-Nationalmannschaft Spanien). In seinem Vortrag zeigte Vaquera eindrucksvoll, wie man bereits bei U14-Athleten Kraft- und Konditionsübungen durchführen kann, ohne die Kinder zu sehr zu belasten.

Die Pausen und Mahlzeiten nutzten die internationalen Teilnehmer/innen wie immer für einen intensiven Austausch über die aktuellen Aufgaben, Projekte und Probleme ihrer Verbände.

Weitere News

30. September 2016

DBB-Damen und Herren im Ausland

Wöchentliche Berichterstattung ab dem NBA-Start

ZipserBaer2016-500

28. September 2016

Bundesjugendlager 2016: Die Headcoaches sprechen

Große Vorfreude auf den Jahreshöhepunkt

BJL2013-500

27. September 2016

Erste EuroBasket-Tickets im Verkauf

In Istanbul bereits Finalkarten erhältlich

EuroBasket2017Arena-500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.