EuroBasket 2017: Medien-Akkreditierung geöffnet16. März 2017

Die Medien-Akkreditierung für die FIBA EuroBasket 2017 in Finnland, Israel, Rumänien und der Türkei (31. August – 17. Septembedr 2017) ist geöffnet. Medienvertreterinnen und Medienvertreter, die sich für das Event akkreditieren möchten, müssen dazu das FIBA Media Portal benutzen. Die Deadline für die Bewerbungen ist der 15. Juni 2017.

Alle vier Austragungsorte bieten auch Medienhotels an. Während des Bewerbungsprozesses haben die Medienvertreterinnen und Medienvertreter die Möglichkeit per Vorbuchung die entsprechenden Hotels auszuwählen. Wenn die Bewerbung für die Akkreditierung bestätigt wird, hat man die Möglichkeit die Hotel-Buchung zu finalisieren. Wenn sie nicht bestätigt wird, wird die Vorbuchung automatisch storniert.

Erfolgreiche Bewerberinnen und Bewerber werden von der FIBA benachrichtigt. Das Ausfüllen des Bewerbungsformulares bedeutet keine Garantie einer Akkreditierung. Ein passendes und aktuelles Portraitfoto der Bewerberin oder des Bewerbers muss während des Prozesses hochgeladen werden. Um für eine Medienakkreditierung anerkannt zu werden, muss man einer echten Medienorganisation angehören, die eigenen Inhalt produziert und publiziert.

Bewerbungen von Klub-Vertretern, Agenten, Lehrbuchautoren, Fan-Bloggern oder Medien, die keinen eigenen Inhalt produzieren, werden nicht berücksichtigt. Freelancer werden ggf. aufgefordert Aufträge von Medien nachzuweisen. Medienorganisationen, die eine größere Anzahl von Akkreditierungen benötigen (zum Beispiel Rechteinhaber) werden gebeten sich per E-Mail an communications-europe@fiba.com zu wenden. Das Gleiche gilt bei jeglichen Fragen zum Bewerbungsprozess.

Weitere News

20. Oktober 2017

Wende-Trikotsätze für 20 Mädchenteams

"Come on girls - Let's play Basketball" fördert Mädchenbasketball

20. Oktober 2017

Meldung für Nominierungslehrgänge

Lehrgäng kurz vor Weihnachten in Heidelberg und Bad Blankenburg

19. Oktober 2017

Gleim und Eichberger erhalten Trainer-Diplom

Erfolgreicher Abschluss des dreijährigen Studiengangs