Erster Sieg für Argentinien – First win for Argentina12. April 2012

Fünftes Spiel … erster Sieg. Lange mussten die vor dem Turnier höher eingeschätzten Argentinier auf ihren ersten Erfolg beim diesjährigen Albert Schweitzer Turnieres warten. Gegen Neuseeland gelang schließlich ein 62:46 (18:16, 18:11, 20:14, 6:5)-Sieg. Damit steht Argentinien im Spiel um Platz 13 Morgen um 12. 00 Uhr in der MWS Halle. Die Kiwis müssen versuchen, im Spiel um Platz 15 zwei Stunden früher den letzten Turnierplatz zu vermeiden.

Nach einer schnellen 6:1-Führung (2. Min.) kam Neuseeland auf, auch weil Argentinien gegen die neuseeländische Zonenpresse einige Probleme offenbarte (10:12, 7. Min.). Doch nach und nach setzte sich in den Folgeminuten die strukturiertere Spielanlage der Südamerikaner durch, die aber trotz der 36:27-Pausenführung nicht recht überzeugen konnten. Nach dem Seitenwechsel plätscherte die Partie weitestgehend dahin. Am ungefährdeten Erfolg Argentiniens änderte sich nichts mehr.

Argentina
Lucas Chavez 6, Gaston Whelan 4, Pedro Barral 9, Sergio Rupil Y Del Risco 4, Martin Massone 10, Lucas Gonzalez 5, Mauro Araujo 5,  Matias Bernardini, Luciano Tognon 5, Javier Saiz 2, Gonzalo Torres 10, Franco Barroso 2.

New Zealand
Zachary Young 2, Mathew Lacey 5, William Soonalole 5, Tai Webster 7, Delroi Heu 2, Joshua Young 2, Mark Kelly, Alexander Talma 3, Jarrod Sorenson 9, Thomas Vodanovich 4, Anamata Haku 2, Reuben Te Rangi 5.

 

Fifth game … first win. Argentina had to wait a long time for their first success at this year´s Albert Schweitzer Tournament. Finally the Gauchos got it by beating New Zealand with 62:46 (18:16, 18:11, 20:14, 6:5). They now will play for place 13 tomorrow at 12 am at the MWS Halle. New Zealand will try to avoid the last place two hours earlier:

Argentina got an early lead (6:1, 2. Min.) but New Zealand was able to folow because Argentina had some trouble with the zone press defense of the Kiwis (10:12, 7. Min.). But little by little the more structured play of the South Americans became dominant. But still they could not fill the expectations. After the break nothing changed and the Argentinian win was not endangered at all.

Weitere News

9. Dezember 2016

Abschlusslehrgang der U18-Jungen

DBB-TV mit Isaac Bonga

BongaIsaac2015EM-500

8. Dezember 2016

Erfolgreiche Nationalmannschaft

Spitzen von DBB und easyCredit BBL verständigen sich auf Bündelung der Kräfte und Erarbeitung eines Maßnahmenkatalogs

DBB BBL Logos-500

7. Dezember 2016

Vor der U18-EM: Lars Lagerpusch im Interview

Trainieren trainieren traineren!

LagerpuschLars2016Portrait-500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.