DRS-Damen ziehen ungeschlagen ins Viertelfinale ein3. Juli 2013

Die deutsche Damenauswahl hat die Gruppenphase ungeschlagen überstanden und sich mit einem 70:38-Erfolg (21:10/38:20/56:27) über Spanien Platz eins der Vorrundengruppe A der Eurobasketball 2013 gesichert. Damit stehen die Gastgeberinnen im Viertelfinale der EM in Frankfurt am Main, wo sie am Donnerstag um 14:00 Uhr auf Italien treffen. Dieses Spiel überträgt das hr Fernsehen live und in voller Länge.

„Insgesamt war das Spiel gegen Spanien erneut das, was wir uns vorgestellt haben. Wir haben zuletzt insbesondere an unserer Defensive gearbeitet, dies kam heute zum Tragen“, war auch Bundestrainer Holger Glinicki nach dem dritten Vorrundenspiel bester Laune. Seine Mannschaft setzte dabei nach dem 9:8-Anschluss (4.) durch Sonia Ruiz die Vorgaben abgeklärt um und hatte beim 34:14 (16.) durch Topscorerin Gesche Schünemann noch vor der Pause die Partie in der Eissporthalle Frankfurt entschieden.

Nun trifft Deutschland im Viertelfinale auf Italien. Mit dem Spiel am Donnerstag um 14:00 Uhr wird erstmals ein Rollstuhlbasketballspiel live im öffentlich-rechtlichen Fernsehen übertragen.

Deutschland: Gesche Schünemann (15, Hamburger SV), Marina Mohnen (14, Köln 99ers), Mareike Adermann (11, University of Wisconsin/USA), Heike Friedrich (10, Mainhatten Skywheelers), Annika Zeyen (10, University of Alabama/USA), Edina Müller (6, Hamburger SV), Anne Brießmann (Mainhatten Skywheelers), Anna Gerwinat (ALBA Berlin), Maria Kühn (Mainhatten Skywheelers), Maya Lindholm (Hamburger SV).

Spanien: Maria Alonso (15), Virginia Perez (10), Sonia Ruiz (9), Almudena Montiel (2), Lucía Soria (2), Lourdes Ortega, Sira Moros, Maria Ruiz, Sara Revuelta, Esther Torres, Judith Nunez, Natividad Saiz (n.e.).

Weitere News

24. Mai 2017

DM-Titelkampf am Wochenende

U14-, U16- und U18-Meister gesucht

23. Mai 2017

DBB-Herren im Ausland 2017/18 – Update 29

Voigtmann mit erfolgreichem Playoff-Auftakt

23. Mai 2017

Die „FIBA-Kurve“ steigt

Noch 100 Tage bis zur EuroBasket 2017