DRS-Damen stürmen ins EM-Halbfinale4. Juli 2013

Die deutsche Nationalmannschaft der Damen ist bei der Eurobasketball 2013 förmlich ins Halbfinale gestürmt. Vor laufenden Kameras des hr Fernsehen bezwang der Titelverteidiger am Donnerstagnachmittag Italien mit 93:26 (26:4/53:12/69:20) und steht nun im Semifinale der Eurobasketball in Frankfurt am Main. Dort wartet am Freitag um 16 Uhr, ebenfalls live im hr Fernsehen, der Sieger aus der Begegnung Großbritannien gegen Spanien.

Von Beginn an dominierte die Mannschaft von Bundestrainer Holger Glinicki die Partie nach Belieben, hatte sich nach fünf Spielminuten bereits einen 14:2-Vorsprung erarbeitet und beim 30:6 (12.) durch Topscorerin Mareike Adermann die Viertelfinalbegegnung bereits entschieden. „Es war das erwartete Viertelfinale und uns ist bewusst, dass das Halbfinale ein komplett anderes Spiel werden wird. Dies war der Grund, warum wir bereits heute mächtig Gas gegeben haben, damit wir unseren Rhythmus nicht verlieren“, so Bundestrainer Glinicki nach dem Spiel zufrieden. Der Hamburger musste dabei in der Partie gegen Italien auf Lokalmatadorin Anne Brießmann verzichten, die erkrankungsbedingt passen musste. Im Halbfinale trifft Deutschland nun auf den Sieger des Viertelfinalspiels zwischen Großbritannien und Spanien, das am frühen Abend in der Eissporthalle Frankfurt am Main stattfindet.

Deutschland: Mareike Adermann (26, University of Wisconsin/USA), Annika Zeyen (16, University of Alabama/USA), Gesche Schünemann (14, Hamburger SV), Marina Mohnen (11, Köln 99ers), Heike Friedrich (8, Mainhatten Skywheelers), Johanna Welin (8, RBB München), Anna Gerwinat (4, ALBA Berlin), Annabel Breuer (2, RSV Lahn-Dill), Edina Müller (2, Hamburger SV), Maya Lindholm (2, Hamburger SV), Maria Kühn (Mainhatten Skywheelers).

Italien: Franca Borin (12), Silvia Giacobbo dal Pra´ (8), Cecillia Faroldi (2), Laura Morato (2), Silvana Vettorello (2), Roberta Cogliandro, Chiara Coltri, Anna Piccione, Melissa Rado, Marianna Roglieri, Elenora Sarti.

Weitere News

22. September 2017

Erklärung der FIBA:

"Weltweiter Wettkampf-Kalender wird sich nicht für zwei Euroleague-Spieltage ändern" - Gemeinsames Statement von Deutschland, Griechenland, Italien, Russland, Spanien und der Türkei

21. September 2017

Der EM-Sommer in der 360° Ansicht

Das DBB-Team zum Anfassen nah

20. September 2017

Bundesjugendlager 2017: Leistungsschau der Talente

Rund 200 Spielerinnen und Spieler präsentieren sich