Dritter Sieg in drittem Spiel: U16-Jungen in guter Form8. Juli 2012

Die U16-Jungen des Deutschen Basketball Bundes hat auch ihr drittes Testspiel gegen die Auswahl Tschechiens gewonnen. Die Mannschaft von DBB-Bundestrainer Harald Stein setzte sich nach starker Leistung mit 81:57 (23:10, 20:19, 15:16, 23:12) durch und zeigte sich dabei bereits jetzt in EM-Form. Aus der guten Mannschaftsleistung ragte Jan Niklas Wimberg (Foto) mit 17 Punkten heraus, aber auch Mahir Agva, Kevin Casper und Lars Kamp punkteten zweistellig.

In den Anfangsminuten entwickelte sich ein offenes Spiel, in dem sich zunächst keine der beiden Mannschaften absetzen konnte. Das DBB-Team haderte mit Wurfpech und sah sich nach vier Spielminuten mit einem 6:10-Rückstand konfrontiert. Bundestrainer Harald Stein rief sein Team zusammen und stellte es in einer Auszeit neu ein. Mit Erfolg: Im weiteren Verlauf des Viertels steigerten sich die ING-DiBa-Korbjäger defensiv und kamen auch im Angriff immer wieder dazu, ihre Stärken auszuspielen. Nach zehn Minuten führte Deutschland entsprechend deutlich: 23:10.

Deutschland dominierte die Partie auch im zweiten Spielabschnitt, experimentiert aber viel und ließ die gute tschechische Mannschaft so punktuell wieder ins Spiel kommen. Jan Niklas Wimberg, der mit eigenen Punkten und auch als kluger Passgeber zu überzeugen wusste, und Mahir Agva waren verlässliche offensive Säulen für das DBB-Team, das sich vor der Halbzeitpause auf 43:29 abgestzt hatte.

Die stabile Verteidigung der deutschen Mannschaft bleib auch im dritten Viertel Garant für die Führung des DBB-Teams, die in den Tschechen allerdings einen nicht kämpferisch starken Gegner hatten. Auch von der bisher deutlichsten Führung des Spiels (53:31 zu Gunsten Deutschlands) ließ sich Tschechien nur zeitweise beeindrucken. Vor Beginn des Schlussviertels kamen die Gastgeber durch einige Distanzwürfe noch einmal heran; dennoch blieb das DBB-Team in Führung (58:45).

In den letzten zehn Minuten agierten die ING-DiBa-Korbjäger souverän und ließen sich den dritten Sieg im dritten Vergleich nicht mehr nehmen. Insbesondere in den Schlussminuten drehte Deutschland auf und sicherte so den deutlichen 81:57-Erfolg, der Bundestrainer Harald Stein zufrieden stimmte: “Meine Mannschaft hat heute ein gutes Spiel gemacht und die Vorgabe, das Inside-Spiel zu forcieren, sehr gut umgesetzt. Die drei Testspiele haben uns als Team weitergebracht, denn wir konnten hier auf hohem Niveau gegen einen guten Gegner viele Dinge ausprobieren. Wir haben in allen Spielen über 80 Punkte gemacht, das zeigt, dass unsere Offensive stark ist.”

Für Deutschland spielten:
Mahir Agva (SV 08 Tübingen, 13), Kevin Casper (TuS Lichterfelde, 12), Constantin Ebert (Würzburg Baskets, 5), Joschka Ferner (TSV Nördlingen, dnp), Lars Kamp (Paderborn Baskets, 12), Niklas Kiel (BBG Herford / Paderborn Baskets, 6), Jonas Grof (Basketball Boele-Kabel, 5), Andreas Obst (TSV Breitengüßbach, 5), Lennart Okeke (Eintracht Frankfurt, 1), Sebastian Schmitt (FC Bayern München, 5), Tim van der Velde (SG Köln 99ers) und Jan Niklas Wimberg (Oldenburger TB, 17).

Weitere News

18. Januar 2017

DBB-Damen im Ausland 2016/17: Update 11

Oft ging es knapp zu

GuelichMarie2017vsWash-500

18. Januar 2017

DBB-TV: NBBL ALLSTAR Game 2017 in Bonn

Highlights vom NBBL-Allstar Game

NBBL_Allstar-Game-2017_500

17. Januar 2017

DBB-Öffentlichkeitsarbeit sucht Praktikantinnen/Praktikanten

Große Affinität zum Basketball und zum Thema „Social Media“ sowie journalistische Vorkenntnisse erwünscht

DBB-Logoaufgrau-500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.