Drei junge Deutsche beim Children of the World Camp 20106. September 2010

Tolles Erlebnis im Rahmen der Basketball-Weltmeisterschaft in Istanbul

Anlässlich der Basketball-Weltmeisterschaft der Herren in der Türkei (28.8.-12.9.) veranstaltete der Basketball-Weltverband FIBA in Zusammenarbeit mit dem türkischen Basketballverband ein sogenanntes „Children of the World Camp“. Daran nahmen auch drei junge Deutsche teil. Auf Seiten der jungen Korbjäger/innen der Jahrgänge 1996 und 1997 vertraten U15-Nationalspielerin Emma Stach aus Buchholz und U15-Nationalspieler Jan-Niklas Wimberg aus Oldenburg (beide 14 Jahre alt) den Deutschen Basketball Bund und wurden dabei vom 21-jährigen Nachwuchstrainer Florian Gut aus Bamberg unterstützt.

Eine Woche lang hieß es „Kultur und Sport“ in der türkischen Hauptstadt Istanbul. Das Camp hatte eine Menge an Aktivitäten zu bieten, die natürlich aus einem täglichen Basketball-Programm im Camp (Stationstraining an den Outdoor-Korbanlagen einer privaten Highschool und Spiele untereinander), aber auch aus vielen kulturellen Dingen wie Ausflügen mit Besichtigungen, gegenseitigem Erfahrungsaustausch, dem Kennenlernen der türkischen Küche, dem Besucher der Eröffnungszeremonie der Basketball-WM und natürlich dem Besuch einiger Spiele in der Abdi-Ikpeci-Arena in Istanbul bestanden.

Rund 400 teilnehmende Jugendliche und 200 junge Trainer aus der ganzen Welt machten das „Children of the World Camp“ in Istanbul zu einem ganz besonderen Erlebnis. „Ich habe in Istanbul viele interessante Eindrücke, einen wertvollen Austausch mit ausländischen Trainerkollegen und Erfahrungen über andere Kulturen und die Stadt Istanbul gewonnen. Besondere Höhepunkte waren natürlich die WM Spiele, alleine das Spiel USA gegen Brasilien war großartig. Am Anfang war die Hemmschwelle überall groß, aber letztlich sprechen alle die gleiche Sprache: Basketball!“, erinnert sich Florian Gut, der in Bamberg als Nachwuchskoordinator tätig ist, sehr gerne zurück.

Nach Rücksprache mit Bundes- und Landestrainern waren die beiden deutschen Jugendlichen und der Jung-Coach ausgewählt worden. Auch Emma und Jan-Niklas zeigten sich begeistert vom Camp: „Es war ein großes Ereignis für mich, das ich nie vergessen werde. Zuerst war ich etwas überrumpelt bei den vielen Kindern aus der ganzen Welt, aber dann habe ich sogar Freundschaften mit Mädchen aus Schweden, von den Malediven oder aus Österreich geschlossen. Ich habe ganz viele eMail-Adressen gesammelt und werde den Kontakt halten. Im Basketball konnten Jan Niklas und ich sehr gut mithalten“, sprudelt es aus Emma hervor.

Auch Jan-Niklas hat nur Positives im Sinn, wenn er sich an die Woche in Istanbul erinnert: “Das war richtig gut organisiert. Im Training wurde ich nicht so gefordert, das Meiste konnte ich schon, aber ein 3gegen3-Turnier hat sehr viel Spaß gemacht. Am coolsten waren die WM-Spiele, besonders die der USA. Mit anderen Kindern aus Malawi oder von den Malediven habe ich Englisch gesprochen, das hat gut funktioniert.”  

Weitere News

30. September 2016

Neuer Termin für U18-EM der Jungen

Kurz vor Weihnachten wird der Titelträger ermittelt

SteinHaraldEM2015vsGRE

30. September 2016

DBB-Damen und Herren im Ausland

Wöchentliche Berichterstattung ab dem NBA-Start

ZipserBaer2016-500

28. September 2016

Bundesjugendlager 2016: Die Headcoaches sprechen

Große Vorfreude auf den Jahreshöhepunkt

BJL2013-500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.