Drei Deutsche Meister und ein Pokalsieger17. Mai 2010

Der DBB gratuliert den neuen deutschen Meistern IBBA Berlin, dem Team ALBA Urspring, den TV Saarlouis Royals und NB9 Oberhausen

Wer sich am Wochenende ein spannendes Basketball-Spiel anschauen wollte, der hatte die Qual der Wahl: Gleich drei Finalpartien fanden am Sonntag, den 16.05.2010, etwa zeitgleich statt. Den Anfang machte die IBBA Berlin, die sich in einer hochklassigen JBBL-Finalpartie gegen den Stadtrivalen ALBA Berlin durchsetzte.

Nach einer hart umkämpften Partie konnten der neue U16-Meister besonders in der zweiten Halbzeit überzeugen und gewann am Ende 77:56 (17:15, 20:17, 21:20, 19:4). Beste Akteure auf Seiten des ersten JBBL-Meisters waren die beiden U16-Nationalspieler Mauricio Marin mit (20 Punkte) und Robin Jorch (Foto links, 16 Punkte) sowie Playmaker Oben Ebof-Etchi (13). Für ALBA legte Marley Jean-Louis 21 Zähler auf. In der Halbzeitpause gab es einen weiteren Grund zum Jubel für die IBBA: Trainer Milan Pesic wurde zum besten Trainer und Spielmacher Oben Ebot-Etchi zum besten Verteidiger der abgelaufenen Saison gekürt.

Das Team von ALBA Berlin der NBBL musste sich ebenfalls im Finale geschlagen geben. Das Team ALBA Urspring setzte sich mit 63:50 gegen den Vorjahressieger durch. U18-Nationalspieler Mario Blessing (15 Punkte) und Felix Engel (19 Punkte) hatten gehörigen Anteil an dem Erfolg der Urspringschüler, die sich den dritten U19-Titel holten. Für ALBA Berlin punkteten ebenfalls zwei DBB-Nationalspieler zweistellig: Niels Giffey (12) und Joey Ney (12).

Ein Trostpflaster für ALBA könnte die Auszeichnung von Trainer Henrik Rödl sein, der in der Halbzeitpause den Award für den Trainer des Jahres entgegen nahm. Bester Rookie des Jahres wurde  des Jahres wurde U17-Nationalspieler Besnik Bekteshi (BBA Ludwigsburg). Außerdem erhielten zwei U18-Nationalspieler Auszeichnungen für ihre Leistungen in der vergangenen Saison: Wertvollster Spieler (MVP) wurde Patrick Heckmann. Philipp Neumann hingegen erhielt die Auszeichnung des besten Verteidigers der abgelaufenen Saison.

Etwa zeitgleich konnten die Spielerinnen des NB92 Oberhausen vor 400 Zuschauern den U19-Pokal freudestrahlend in die Höhe halten. Trotz starker Verteidigungsleistung und den überragenden U18-Nationalspielerinnen Finja Schaake (30 Punkte) und Julia Gaudermann (20) musste sich der Gastgeber am Ende dem NB92 Oberhausen geschlagen geben. In der Partie um die Bronzemedaille setzte sich der TS Jahn München mit 70:53 gegen den SC-Alstertal-Langenhorn durch.

Zum Abschluss der DBBL-Saison gab es in der fünften und alles entscheidenden Partie einen wahren Krimi, der den beiden vorigen Partien in nichts nachstand. Erst nach Verlängerung konnten sich die Spielerinnen der Royals mit 74:68 gegen die Gäste des TSV Wasserburg durchsetzen und wiederholte den Erfolg aus dem Vorjahr.
Nationalspielerin Stina Barnert (Foto rechts, 24 Punkte) war Topscorerin der Partie und bewies in der brenzligen Schlussphase besonders von der Freiwurflinie Nervenstärke. Für Wasserburg trafen Jana Furkova (18 Punkte), Tamara Tatham (11) und Nationalspielerin Dorothea Richter (10) am erfolgreichsten.

Weitere News

22. September 2016

Bundesjugendlager 2016

Alle Teams mit Kader und Foto

BessoirHukporti2016-500

21. September 2016

“Mädels”-Tag im Saarland

Bundestrainer Stefan Mienack dabei

MaedelsdaySaar20016-500

21. September 2016

BIG zum Start der Bundesligen

196 Seiten voller spannender Infos - Auch ProA, ProB und DBBL

BIG-Cover-Saisonheft2016-500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.