Dr. Andreas Höfer wird Direktor des Deutschen Sport & Olympia Museums8. Juli 2013

Der Vorstand des Deutschen Sport & Olympia Museums hat den 53 Jahre alten Sporthistoriker Andreas Höfer zum neuen Direktor berufen. Er nimmt seine Tätigkeit am 1. Oktober 2013 auf. Der gebürtige Westerwälder studierte Sport und Geschichte an der Deutschen Sporthochschule und der Universität Köln und promovierte an der Freien Universität Berlin. Seit 2007 ist er der Gründungsdirektor der Deutschen Olympischen Akademie in Frankfurt.

Höfer legte zahlreiche Publikationen zu historischen, politischen und kulturellen Aspekten der Olympischen Bewegung vor. Ereignisse der Zeitgeschichte des Sports hat er als Wissenschaftler, Publizist, Kolumnist, Moderator und Referent begleitet und kommentiert. Höfer ist ausgewiesener Olympia-Experte und aufgrund langjähriger und vielfältiger Verbindungen zu zahlreichen Organisationen und Institutionen des Sports, der Wissenschaft, der Kultur und der Politik national und international bestens vernetzt.

„Wir sind froh, mit Andreas Höfer einen ausgewiesenen Fachmann an die Spitze des Deutschen Sport & Olympia Museums berufen zu haben und freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit“, sagt Ingo Weiss, der Vorsitzende des Vereins Deutsches Sport & Olympia Museum: „Ich bin mir sicher, dass Andreas Höfer das Profil des Deutschen Sport & Olympia Museums in allen Arbeitsbereichen schärfen und der Einrichtung neue Impulse verleihen wird.“

Andreas Höfer erklärt: „Das Deutsche Sport & Olympia Museum ist mit seinen Ausstellungen, Sammlungen, Themenschwerpunkten und Vorträgen ein fester Bestandteil und wichtiger Baustein des deutschen Sports. Ich freue mich sehr auf die neue Herausforderung.“

Das Deutsche Sport & Olympia Museum befindet sich in der Kölner Innenstadt im Rheinauhafen. Es präsentiert die Sportgeschichte von der Antike bis zur Moderne und wird von der Stiftung Deutsches Sport & Olympiamuseum betrieben. Das Deutsche Sport & Olympia Museum finanziert sich überwiegend aus Eintrittsgeldern, Vermietung/Veranstaltungen und Spendengeldern. Hauptzuwendungsgeber sind das Land Nordrhein-Westfalen und der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB).
(DOSB)

Weitere News

1. Dezember 2016

ING-DiBa und DBB setzen „Talente mit Perspektive“ fort

Nachwuchsförderung feiert 2017 zehnjähriges Jubiläum!

TmP2016Bremerhaven-500

30. November 2016

DBB-Damen im Ausland 2016/2017 – Update 5

Degbeon gewinnt Duell gegen Stach - Bär Topscorerin bei Overtime-Niederlage

skuballa_maggie_gerlux_500

29. November 2016

DBB-Herren im Ausland 20016/17: Update 5

Pleiß ist "angekommen" - Schwere Zeiten für Hawks und Mavs

PleissTibor2016Euroleague-500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.