Dirk Nowitzki als Botschafter des Kinderhilfswerks UNICEF vorgestellt8. September 2013

DBB-Nationalspieler Dirk Nowitzki ist am heutigen Sonntag offiziell als UNICEF-Botschafter vorgestellt worden. In Wörth am Main hieß Christian Schneider, Geschäftsführer UNICEF Deutschland, den 35-Jährigen in der UNICEF-Familie willkommen und präsentierte mit ihm zusammen das künftige Schwerpunktgebiet des Superstars. Dirk Nowitzki wird sich als UNICEF-Botschafter für die Rechte der am stärksten benachteiligten Kinder in den Entwicklungsländern und Krisengebieten der Erde einsetzen. Als seine erste Amtshandlung startete der Kapitän der Dallas Mavericks einen Aufruf zur Unterstützung im Kampf gegen die weltweite Mangelernährung bei Kindern und enthüllte die ersten Plakate seiner Kampagne (Foto).

Für ihn „sei es eine besondere Ehre, als Botschafter für das Kinderhilfswerk zu agieren. Auf meiner Reise nach Afrika im vergangenen Jahr habe ich mit eigenen Augen gesehen, wie sehr die Kinder in den Krisengebieten und Entwicklungsländern unsere Hilfe brauchen. Es ist mir ein besonderes Bedürfnis, meine Bekanntheit und meinen Namen dafür einzusetzen, den Schwächsten auf diesem Planeten zu helfen. In Zusammenarbeit mit UNICEF werden wir einige Projekte dazu auf den Weg bringen“ ließ Nowitzki durchblicken.

„Aus Slowenien von der EuroBasket schicke ich ganz herzliche Glückwünsche an Dirk Nowitzki. Es ist eine tolle Auszeichnung für ihn als Sportler und bekannte Persönlichkeit, aber ganz besonders als Mensch. Ich bin sicher, dass Dirk ein hervorragender UNICEF-Botschafter sein wird. Die Belange von Kindern in aller Welt waren ihm immer schon sehr wichtig und in seiner neuen Rolle als Vater wird sich das noch einmal verstärken. Als offener Typ, der sofort Zugang zu den Kindern findet, hat die Wahl genau den Richtigen getroffen“, freute sich DBB-Präsident Ingo Weiss über die Ernennung von Dirk Nowitzki zum Botschafter des Kinderhilfswerkes UNICEF.

Im Anschluss an den offiziellen Teil der UNICEF-Veranstaltung hatte die Dirk-Nowitzki-Stiftung Kinder, Jugendliche und deren Betreuer aus sozialen Einrichtungen eingeladen, mit dem Basketball-Star einen Tag zu verbringen, um ihn etwas näher kennen zu lernen und ihnen ein unvergessliches Wochenende zu bescheren. Neben Basketball standen andere Sporteinheiten auf dem Programm, die Kinder löcherten Nowitzki mit ihren Fragen und sammelten fleißig Autogramme. Außerdem wurden drei Projekte mit dem Dirk-Nowitzki-Preis ausgezeichnet, die sich für benachteiligte Kinder in ganz Deutschland einsetzen. Am Ende des Tages wurde Nowitzki noch mit dem DjK-Preis ausgezeichnet.

Weitere News

22. September 2017

Erklärung der FIBA:

"Weltweiter Wettkampf-Kalender wird sich nicht für zwei Euroleague-Spieltage ändern" - Gemeinsames Statement von Deutschland, Griechenland, Italien, Russland, Spanien und der Türkei

21. September 2017

Der EM-Sommer in der 360° Ansicht

Das DBB-Team zum Anfassen nah

20. September 2017

Bundesjugendlager 2017: Leistungsschau der Talente

Rund 200 Spielerinnen und Spieler präsentieren sich