Deutscher Rolli-Nachwuchs stürmt ins EM-Halbfinale13. Juli 2012

76:21-Erfolg über Spanien – Semifinalgegner Türkei

(aj) Die deutsche Rollstuhlbasketball-Nationalmannschaft der Junioren ist ins Halbfinale der U22-Europameisterschaft im britischen Stoke Mandeville gestürmt. Mit einem 76:21 (14:4/28:7/42:11)-Erfolg über den bisher sieglosen Titelträger der Jahre 2006 und 2008 aus Spanien haben die ING-DiBa Korbjäger einen wichtigen Schritt in Richtung des angestrebtes Edelmetall getan. Im Halbfinale trifft die Mannschaft von Bundestrainer Peter Richarz nun auf die Türkei, die im Viertelfinale die Niederlande ausgeschaltet hat.

Von Beginn an dominierten die deutschen Junioren die Partie in Stoke Mandeville fast nach Belieben. Gegen die bisher sieglosen Iberer war die DRS-Auswahl technisch wie taktisch klar überlegen und hatte bereits vor der Pause alle Weichen auf den Halbfinaleinzug gestellt. Dementsprechend kurz fiel auch das Fazit von Bundestrainer Richarz aus: „Wir haben diese Pflichtaufgabe erfüllt, nun kommen die dicken Brocken“. Beste Noten verdienten sich dabei erneut Topscorer Kai Möller (28 Punkte, 9 Rebounds) und Teamkollege Thomas Böhme (10 Punkte, 5 Assists, 7 Rebounds), aber auch Thomas Wiest von den Rolling Devils aus Kaiserslautern konnte mit zehn Punkten und einer starken Trefferquote von 80 Prozent sowie vier Assists überzeugen.

Morgen trifft Deutschland im EM-Halbfinale nun auf die Türkei, die bereits vor vier Jahren den Einzug ins Endspiel einer Junioren-Europameisterschaft schaffte. Spielbeginn gegen den Vize-Europameister der Jahre 2002 und 2008 ist um 17:45 Uhr MESZ.

Spanien: Rubéno Viso Villegas (9), Amadou Diallodiouf (6), Walter de Horta Correira (2), Pablo Lavina Biel (2), Almudena Montiel Cortijo (2), Ángel Silvela Garcia, Daniel Stix Sot, Marc Subrirón Polo, Alejandro Mendiluce (n.e.), Alejandro Mendoza Rodriguez (n.e.), Kevin Roche Figueroa (n.e.), Adrian Sanz Pompo (n.e.).

Deutschland: Kai Möller (28, Hannover United/Team BEB), Thomas Böhme (10, RSV Lahn-Dill), Dennis McInnes (10, USC München), Leon-Ole Schöneberg (9, SGK Heidelberg), Jens-Eike Albrecht (8, Oettinger RSB Team Thüringen), Thomas Wiest (8, 1.FC Kaiserslautern Rolling Devils), Jan Sadler (3, Hannover United/Team BEB), Laura Fürst (USC München), Christopher Huber (RSC Frankfurt), Philipp Schorp (RSKV Tübingen), Tobias Schreiner (RSKV Tübingen), Dominik Zielke (Köln 99ers).

 

Weitere News

28. April 2017

Alles auf dem Schirm

Deutscher Basketball im TV

Basketball-im-TV

27. April 2017

Nationalspieler-Check | April

Monatlicher Rundblick auf die DBB-Nationalspieler bei Facebook

Basketball Bamberg 14.09.2016
EM Qualifikation Eurobasket Qualifier
Länderspiel Nationalmannschaft
Deutschland (GER) - Österreich (AUT)
Jubel Deutschland
Bastian Doreth (Deutschland, No.13)
Daniel Theis (Deutschland, No.10)
Makai Mason(Deutschland, No.01)
Nils Giffey (Deutschland, No.05)
vlnr.
Foto: Camera4

Jede Nutzung des Fotos ist honorarpflichtig gemaess derzeit gueltiger MFM Liste zzgl. Mehrwertsteuer. Urhebervermerk wird nach Paragraph 13 UrhG ausdruecklich verlangt. Belegexemplar erforderlich! Bei Verwendung des Fotos ausserhalb journalistischer Zwecke bitte Ruecksprache mit dem Fotografen halten. - Each usage of the photo requires a royalty fee in accordance to MFM. No model release. For any usage other than editorial purposes please contact the author.

26. April 2017

WNBL TOP4 2017: München der Favorit, aber ….

Bisher kein Heimsieg und keine Titelverteidigung - TuSLi ersatzgeschwächt

RosemeyerFoernerFiebichKleine-Beek-500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.