Deutscher Basketball Bund weiht Hans-Joachim-Höfig-Haus ein14. Dezember 2007

Feierstunde mit rund 80 geladenen Gästen


Der Schriftzug am Vordach wird enthüllt.

Mit einer feierlichen Einweihung hat der Deutsche Basketball Bund (DBB) seine Bundesgeschäftstelle in Hagen in das Hans-Joachim-Höfig-Haus umbenannt. Dem im letzten Dezember im Alter von 91 Jahren verstorbenen DBB-Ehrenpräsident wurde diese große Ehre auf Grund seiner zahlreichen Verdienste um den deutschen Basketball und dessen besondere Verbindung zum Standort Hagen zuteil. In seiner Begrüßung würdigte DBB-Präsident Ingo Weiss Hans-Joachim Höfig als „großen Mann des Basketballs, der für unseren Sport viele wichtige Impulse gesetzt hat“. Anschließend richteten Walter Schneeloch, Präsident des Landessportbundes Nordrhein-Westfalen und Vizepräsident des Deutschen Olympischen Sportbundes, sowie Dr. Christian Schmidt, 1. Beigeordneter der Stadt Hagen, Grußworte an die geladenen Gäste.

In seiner Laudatio zeigte DBB-Ehrenpräsident Roland Geggus (Foto rechts) die elementaren Verdienste von Hans-Joachim Höfig auf. So war es seinem engagierten Einsatz und der Organisation des Basketballturniers mit zu verdanken, dass sich das Deutschlandbild durch die Olympischen Spiele 1972 in München positiv veränderte. Mit den anwesenden Weggefährten Höfigs erinnerte Geggus auch an die Schwierigkeiten, die der damalige DBB-Präsident bei der Organisation des olympischen Basketballturniers zu bewältigen hatte.

Für den deutschen Basketball war zudem die Europameisterschaft in Essen eines der wichtigsten Projekte im Wirken von Hans-Joachim Höfig. Gemeinsam mit Dr. Christian Schmidt würdigte Geggus den Verdienst Hans-Joachim Höfigs für die Stadt Hagen als Standort für den Deutscher Basketball Bund. Schmidt erklärte, Höfig habe „Hagen mit dem Basketball-Bazillus infiziert“.

An die Familie des verstorbenen Ehrenpräsidenten gerichtet sagte Geggus: „Ich habe lange überlegt, ob es heute ein trauriger oder freudiger Tag ist. Ich denke, es ist ein freudiger Tag, weil Hans-Joachim eine große und verdiente Ehrung erfährt“.

Neben dem Schriftzug am Vordach des wurden im Foyer zwei Stelen zum Leben und Werk von Hans-Joachim Höfig enthüllt. In einer emotionalen Ansprache dankte Tochter Ute Höfig im Namen der anwesenden Familie für die große Ehre, die ihrem Vater zuteil komme.


Walter Schneeloch, Präsident des Landesportbundes Nordrhein-Westfalen und Vizepräsident des Deutschen Olympischen Sportbundes, Helga Höfig, Witwe von Hans-Joachim Höfig, DBB-Präsident Ingo Weiss und Dr. Christian Schmidt, Erster Beigeordneter der Stadt Hagen, “posieren” vor dem Hans-Joachim-Höfig-Haus.
Fotos: BWA GmbH

Weitere News

25. März 2017

Manfred Ströher: Herzlichen Glückwunsch zum 80.!

Über 50 Jahre zum Wohle des Basketballs

StroeherManfredKopf2016-500

24. März 2017

Hermann Paar ist neuer Damen-Bundestrainer

Headcoach der Saarlouis Royals bringt viel Erfahrung mit

ParrHermann-500

24. März 2017

Hier schauen wir in die Röhre

Basketball mit deutscher Beteiligung im TV

Basketball-im-TV

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.