Deutsche Unified Basketballer holen olympisches Gold in China10. Januar 2008

Diese Schlagzeile könnte im Sommer 2008 für Furore sorgen – Bruckberger Unified Team macht es bei den Special Olympics Dirk Nowitzki und Co. vor

Die deutsche Unified Basketball Nationalmannschaft holte mit einem 32:17-Finalsieg gegen Puerto Rico olympisches Gold bei den Special Olympics World Summer Games in Shanghai, China. Diese Spiele sind die olympischen Spiele der Sportler mit geistiger Behinderung.

Integrative Mannschaft

Das Unified Team besteht dabei aus sechs Sportlern mit Lernbehinderung bzw. geistiger Behinderung, sogenannte Athleten, und vier Sportlern ohne Behinderung, sogenannte Partnern. Es handelt sich hierbei um eine integrative Mannschaft, die den integrativen Gedanken des Sports bereits in der Teamzusammenstellung in sich trägt. In den Bruckberger Heimen wird dieses Sportprogramm bereits seit knapp zehn Jahren angeboten und mit dem „pädagogischen Medium Basketball“ gearbeitet. „Basketball eignet sich als Mannschaftssport schon mal sehr gut, um soziale Lernprozesse auf spielerische Art und Weise vermitteln zu können, vor allem aber ist es Teil der Lebenswelt unserer Sportler mit Verhaltensauffälligkeiten – sie spielen einfach gern Basketball“, so Martin Hötzl und Michael Newton, die beiden Trainer des Unified Teams. Bereits 1999 nahmen die Bruckberger Basketballer bei den World Games in North Carolina auf dem Campus der bekannten University of North Carolina teil. Dort belegten die Bruckberger den vierten Rang. In Dublin 2003 bei den darauf folgenden World Games erspielten sich die Bruckberger die Silbermedaille mit einer knappen 39:41-Niederlage gegen China. Bei den World Games 2007 in Shanghai China war es dann endlich soweit und die mittelfränkischen Basketballer krönten ihre Erfolge der letzten Jahre mit der Goldmedaille der olympischen Spiele.

In der Kreisliga aktiv

Seit einigen Jahren kooperieren die Bruckberger Basketballer sehr eng mit dem TSC Neuendettelsau. Das Basketballteam des TSC tritt in dieser Saison in der Kreisliga Herren West im Bezirk Mittelfranken an. Diese Saison spielen nun also sechs Olympiasieger in der Kreisliga. Darunter ein Sportler mit Lernbehinderung, der seit zwei Jahren auch Teil des TSC-Teams ist, sowie die vier nichtbehinderten Partner und der Coach des Unified Teams. Das heißt im Klartext: Der mittelfränkische Basketball ist in dieser Form des Unified Basketball weltweit das Beste, was es derzeit gibt. Die Unified Basketballer haben somit das Höchste erreicht, was es in dieser Spielklasse und Sportbewegung (Special Olympics – www.specialolympics.de) zu erreichen gibt, eine Goldmedaille bei den World Games.

Von Empfang zu Empfang
Aktuell wird das Team nun von Empfang zu Empfang herum gereicht, so z.B. auch in der Bayerischen Staatskanzlei beim neuen Ministerpräsidenten Günther Beckstein. Ein Erfolg also nicht nur für den fränkischen und bayerischen, sondern für den deutschen Basketball. Auch der DBB hat die Mannschaft in den letzten Jahren mit Trikotspenden und weiteren Ausstattungen stark unterstützt und dem Team damit den Rücken gestärkt und ist sich bewusst, dass auch die Unified Basketballer weltweite Botschafter des deutschen Basketballs sind.

Vielleicht gelingt es der A-Nationalmannschaft ja, die Schlagzeile der Unified Basketballer im nächsten Jahr zu wiederholen. Einer der Spieler bot schon an, den Nationalspielern zu Motivationszwecken seine olympische Goldmedaille  vorzuführen.

Weitere News

26. September 2017

DBB und BBL begrüßen Vorschlag der FIBA zur Terminproblematik

Konstruktiver und gesunder Kompromiss

26. September 2017

DBB-Schiedsrichter-Newsletter Nr. 106 / 26. September 2017

FIBA 3x3 Referee Course und Anpassungen in der 2-Mann-Technik

22. September 2017

Erklärung der FIBA:

"Weltweiter Wettkampf-Kalender wird sich nicht für zwei Euroleague-Spieltage ändern" - Gemeinsames Statement von Deutschland, Griechenland, Italien, Russland, Spanien und der Türkei