Deutsche Streetbasketball Meisterschaft 200822. September 2008

Zurück in der Hertener Kohlenhalle – Über 600 Aktive werden erwartet

Am kommenden Wochenende, 27. und 28. September 2008, ist es nach elfjähriger Abstinenz endlich wieder so weit: die „German Streetbasketball Championship“ (GSC) kehrt zurück in die Hertener Kohlehalle. In Kooperation mit den Hertener Löwen werden in insgesamt elf Spielklassen die Deutschen Meister ausgespielt. „Wir sind sehr froh, dass wir es geschafft haben, die Deutschen Meisterschaften zurück nach Herten zu holen“, freut sich Löwen-Präsident Ludger Triffterer und fügt hinzu: „Das ist für den ganzen Verein eine prima Sache, besonders aber für unsere Jugendlichen.“ Die werden nämlich mit der ein oder anderen Wild Card zur Teilnahme an den Meisterschaften bedacht und können sich so mit Teams aus ganz Deutschland auf dem Asphaltplatz messen.

Mittlerweile ist die einhundertste Anmeldung beim Veranstalter eingegangen. Etwa 600 Streetbasketballer, die sich zuvor über die Qualifikationsturniere in den Landesverbänden oder über ein Wild-Card-Verfahren ihr Ticket für die offiziellen Deutschen Meisterschaften im Streetbasketball erkämpft haben, werden erwartet. Ein hohes und zudem ausgeglichenes Niveau der Wettkämpfe ist also garantiert. „Es ist ganz wichtig für den jüngsten Streetbasketball-Nachwuchs, dass sie gegen Gleichaltrige spielen und nicht chancenlos bei den älteren Kategorien mitspielen müssen“, weiß Heinz-Michael Sendzik, DBB-Vizepräsident für Breitensport.

Er begrüßt am Samstag, 27. September 2008, um 10.15 Uhr die Teilnehmer und eröffnet gemeinsam mit Vertretern der Stadt Herten die Veranstaltung. Neben den Vorrundenspielen, die bis etwa 18.30 Uhr ausgetragen werden, treten am ersten Turniertag dann auch die Besten der Free-Throw-Competition, des Dunking-Contests und des 3-Point-Shoot Out gegeneinander an. Für beste Unterhaltung sorgen an beiden Tagen die „Magic Paws“ Cheerleader der Hertener Löwen und am Sonntag auch das allseits beliebte DBB-Maskottchen SIGGI. DJ Wobo liefert hinter den Turntables die passenden Streetball-Beats und führt als Moderator durch die GSC.

Am Sonntag, 28. September 2008, geht es ab 9.30 Uhr mit den Vorrundenspielen und anschließenden Play-Offs weiter. Ein besonderes Schmankerl für die Gäste ist das Prominentenspiel um 12.00 Uhr, bei dem selbst der Bürgermeister der Stadt Herten, Dr. Uli Paetzel, zum orangenen Leder greift.

Ab 14 Uhr werden auf dem Center Court dann die Finalspiele um die Deutsche Streetbasketball-Meisterschaft der Damen-, Mixed- und Herren-Mannschaften ausgetragen. An beiden Turniertagen ist der Eintritt zu allen Spielen frei, Zuschauer sind herzlich willkommen, und die Organisatoren hoffen nun, dass auch die Zuschauerzahlen die Begeisterung der Stadt für den Basketballsport zeigen.

Weitere News

24. Juli 2017

U16-Mädchen: Niederlage gegen Ungarn

45:60 gegen die Gastgeber

24. Juli 2017

U18-Jungen auf dem Weg zur EM

Stein nominiert zwölf Spieler

24. Juli 2017

U16-Jungs testen in Italien und Griechenland

Bundestrainer Alan Ibrahimagic nominiert Kader