DBB-U18-Kader nimmt Form an31. Oktober 2012

Am heutigen Mittwoch ist der viertägige U18-Try Out des Deutschen Basketball Bundes im Olympiastützpunkt in Heidelberg zu Ende gegangen. Die Bundestrainer Kay Blümel (Foto, U18), Frank Menz (U20 und A2) und Harald Stein (U16), die bei der Sichtung von den Landes- bzw. Regionaltrainern Mladen Drijencic,  Robert Bauer, Reiner Braun, Michael Kasch, Alexander May, Darko Mihajlovic, Frank Müller, Mirko Petrick und Fabian Villmeter unterstützt wurden, nominierten 15 Spieler für die DBB-Kaderliste.

Kay Blümel, der die Sichtung als verantwortlicher U18-Bundestrainer leitete, zog nach den Trainingseinheiten und Spielen ein kritisches Fazit: „Ich bin im Großen und Ganzen mit den gezeigten Leistungen der Spieler zufrieden. Es war aber nicht in allen Trainings und Spielen der hundertprozentige Fokus und die absolute Intensität vorhanden. Dies ist aber für einen Nationalmannschafts-Lehrgang zwingend erforderlich! Ich erwarte von allen Spielern in jeder Trainingseinheit und in jedem Spiel ein entsprechendes Auftreten und eine entsprechende Präsenz.“

Bundestrainer Blümel, der auf einige etablierte DBB-Nachwuchsakteure wie Ismet Akpinar verletzungsbedingt verzichten musste, betonte indes, dass „die Tür für keinen Spieler geschlossen ist“, aber einige überraschende Nicht-Nominierungen auf eben diese Eindrücke zurückzuführen seien.

Folgende 15 Spieler wurden nominiert:

Kevin Casper (ALBA Berlin), Constantin Ebert (Würzburg Baskets), Joschka Ferner (TSV Nördlingen), Tim Hasbargen (FC Bayern München), Sebastian Heck (BIS Baskets Speyer), Stefan Ilzhöfer (BSG Ludwigsburg), Johannes Joos (BSG Ludwigsburg), Daniel Mayr (Science City Jena), Lukas Meisner (SG Braunschweig), Andreas Obst (TSV Breitengüßbach), Lars Schlüter (ratiopharm Akademie Ulm), Sebastian Schmitt (SB DJK Rosenheim/FC Bayern München), Maximilian Ugrai (Würzburg Baskets), Jan Niklas Wimberg (Baskets Akademie Oldenburg) und Robert Zinn (BSG Ludwigsburg).

Weitere News

23. Oktober 2017

WNBL-Rückblick: Überraschungen und klare Siege

Metropol Girls entscheiden Ruhrpott-Derby im Spitzenspiel für sich

20. Oktober 2017

Wende-Trikotsätze für 20 Mädchenteams

"Come on girls - Let's play Basketball" fördert Mädchenbasketball

20. Oktober 2017

Meldung für Nominierungslehrgänge

Lehrgäng kurz vor Weihnachten in Heidelberg und Bad Blankenburg