DBB-TV: U20-Try-Out Herren11. Dezember 2013

Nachdem bereits der Try-Out der U18 in den letzten Wochen stattgefunden hat, sind nun auch die Nachwuchsspieler der Jahrgänge 1994 und ´95 in Heidelberg zum U20-Try-Out eingeladen. An drei Tagen spielen derzeit 24 Talente vor und versuchen, die Vorgaben von U20-Bundestrainer Harald Stein und dessen Trainerteam so gut wie möglich umzusetzen. Die Coaches wollen vor allem sehen, dass die Spieler in der Lage sind, ihre Konzepte und Anforderungen umzusetzen und die Intensität in den Trainings- und Praxiseinheiten hochzuhalten. „Wir geben den Spielern Vorgaben an die Hand, führen Einzelgespräche und achten darauf, dass keiner die Konzentration und Spannung verliert. Ein hohes Maß an Intensität und Engagement ist uns extrem wichtig“, so U20-Bundestrainer Harald Stein.

Für den vorläufigen Kader der U20-Nationalmannschaft nominiert sind folgende Spieler:

Phillip Daubner (BC Baunach), Johannes Thiemann (Brose Baskets / BC Baunach), Dominic Lockhart (EWE Baskets Oldenburg 7 Baskets-Akademie WE), Robin Jorch (RSV Stahnsdorf), Ismet Akpinar (ALBA Berlin), Janis Stielow (SC Rist Wedel / Piraten Hamburg), Niklas Ney (ALBA Berlin), Mauricio Marin (FC Bayern München), Maximilian Ugrai (Würzburg Baskets), Lukas Meisner (Spot up Medien Braunschweig), Johannes Joos (BBA / BSG Basket Ludwigsburg), Helge Baues (Eisbären Bremerhaven), Daniel Mayr (Science City Jena), Paul Zipser (FC Bayern München), Max Merz (Fraport Skyliners), Stefan Ilzhöfer (Fraport Skyliners)

Die endgültige Bekanntgabe des Kaders steht aber noch aus. „Noch nicht auf der Kaderliste berücksichtigt sind die Spieler, die sich derzeit in den USA aufhalten und für diverse Colleges spielen. Erst Mitte Mai muss der endgültige Kader stehen. Solange führen wir noch Einzelgespräche und beobachten die Entwicklung der Spieler in den Vereinen“, erklärt Harald Stein das weitere Vorgehen.

Bewegtbild und Statements zum U20-Try-Out in Heidelberg finden Sie unter diesem Link bei DBB-TV

Weitere News

22. September 2017

Erklärung der FIBA:

"Weltweiter Wettkampf-Kalender wird sich nicht für zwei Euroleague-Spieltage ändern" - Gemeinsames Statement von Deutschland, Griechenland, Italien, Russland, Spanien und der Türkei

21. September 2017

Der EM-Sommer in der 360° Ansicht

Das DBB-Team zum Anfassen nah

20. September 2017

Bundesjugendlager 2017: Leistungsschau der Talente

Rund 200 Spielerinnen und Spieler präsentieren sich