DBB-TV: Spielbericht Deutschland – Finnland23. Juni 2014

„Wir wollten zeigen, was in uns steckt. Wir wollten es auch uns beweisen! Nach der großen Enttäuschung war das kein einfaches Spiel. Es war nicht leicht, sich nochmal voll zu motivieren. Aber das ist uns heute sehr gut gelungen“, fasste Bundestrainerin Alexandra Maerz die Gefühlslage nach dem ersten Erfolgserlebnis der EM-Qualifikation zusammen. Gerade hatte ihre Mannschaft Finnland mit 84:79 geschlagen und somit den dritten Platz in Gruppe D gefestigt. Nach den vier Niederlagen gegen Montenegro und die Ukraine war den Damen anzumerken, wie nötig dieses Erfolgserlebnis war.

„Wir wollten auf jeden Fall siegen. Auch, weil wir uns in den letzten vier Spielen unter Wert verkauft haben“, erklärte Lisa Koop das Erfolgsrezept der DBB-Damen, die furios in die Partie gestartet waren und zwischenzeitlich mit 15 Punkten in Front lagen. Doch Finnland gab nie auf, eroberte im zweiten Viertel die Führung zurück und erwies sich bis in die letzten Sekunden hinein als nahezu ebenbürtiger Gegner. „Es ist gefährlich, wenn ein Spiel so gut losgeht, wie es für uns zu Beginn gelaufen ist. Dann wird man leicht unachtsam, geht nicht mehr so zum Rebound, wie man sollte und vergisst die kleinen Dinge. So haben wir Finnland wieder ins Spiel zurückgebracht“, beschrieb Alex Maerz den Einbruch im zweiten Viertel. Verantwortlich dafür war zu großen Teilen Dionne Pounds, die 36 Punkte erzielte. Die deutsche Mannschaft glänzte durch eine geschlossene Teamleistung. Romy Bär und Lisa Koop erzielten je 19 Punkte, Maggie Skuballa 13 Zähler.

Auf dieses Teamplay wird es auch am kommenden Mittwoch in Finnland ankommen. In Helsinki will die Mannschaft den dritten Platz nach Hause bringen. „Wir wollen auf jeden Fall die EM-Quali mit zwei Siegen abschließen. Einer ist uns jetzt zuhause gelungen. Den zweiten holen wir in Finnland“, stellt Lisa Koop klar.  Und auch Alexandra Maerz ist optimistisch: „Was uns einmal gelungen ist, können wir auch ein zweites Mal schaffen. Dann werden wir auch Dionne Pounds besser in den Griff bekommen.“

Den Spielbericht zum Heimspiel-Erfolg der Damen Nationalmannschaft sehen Sie hier.
Das gesamte Spiel gibt es im YouTube Kanal des DBB On-Demand.

Weitere News

22. September 2017

Erklärung der FIBA:

"Weltweiter Wettkampf-Kalender wird sich nicht für zwei Euroleague-Spieltage ändern" - Gemeinsames Statement von Deutschland, Griechenland, Italien, Russland, Spanien und der Türkei

21. September 2017

Der EM-Sommer in der 360° Ansicht

Das DBB-Team zum Anfassen nah

20. September 2017

Bundesjugendlager 2017: Leistungsschau der Talente

Rund 200 Spielerinnen und Spieler präsentieren sich