DBB trauert um Rudolf Anheuser29. Oktober 2009

Bad Kreuznacher war dem Basketball als Spieler und Schiedsrichter eng verbunden
Der Deutsche Basketball Bund trauert um Rudolf Anheuser. Der ehemalige Spieler, Schiedsrichter und Kommissar verstarb am 27. Oktober im Alter von 84 Jahren in seiner Heimatstadt Bad Kreuznach.

Rudolf Anheuser zählte zu den Basketball-Pionieren in Deutschland. Er war Schüler von Deutschlands Basketball-„Vater“ Hermann Niebuhr am Gymnasium in Bad Kreuznach und engagierte sich nach seiner Entlassung aus der Kriegsgefangenschaft sehr stark für den Basketball. Als Spieler ging er für den VfL Bad Kreuznach in der damals höchsten Liga, der Oberliga Süd-West, an den Start und schaffte es in der Saison 1958/1959 bis auf Platz vier. Als Seniorenbasketballer errang er mit seinem Club in der Altersklasse Ü40 sogar mehrfach die Deutsche Meisterschaft (1967-1969).

Doch besonders als Schiedsrichter darf man Rudolf Anheuser ohne Übertreibung als Ausnahmeerscheinung bezeichnen. Er erhielt 1964 die FIBA-Lizenzen und leitete bei zwei Olympischen Spielen (u.a 1972 in München) Begegnungen. Seiner Zeit galt er als bester deutscher Schiedsrichter, der sich gemeinsam mit DBB-Ehrenpräsident Manfred Ströher und Rudolf Zorn um den Aufbau des Schiedsrichterwesens in Deutschland verdient gemacht hat. Auch seine Übersetzung der Basketballregeln der nordamerikanischen Liga NBA hatte wesentlichen Einfluss auf die Regeln in Deutschland.

Rudolf Anheuser war nicht zuletzt als Trainer aktiv, der sein vielfältiges Wissen gerne an den Nachwuchs weitergab. Der Winzer (Weingut Ernst Anheuser) hinterlässt seine amerikanische Frau Mary in zweiter Ehe und seine beiden Töchter Ute und Grit aus erster Ehe. Der Deutsche Basketball Bund wird Rudolf Anheuser ein ehrendes Gedenken bewahren.
(Foto aus dem Jahre 1972 von den Olympischen Spielen in München)

Weitere News

20. Juli 2017

U16-Jungen: deutlicher Sieg gegen Tschechien

Ibrahimgic und sein Team siegen mit 102:31

20. Juli 2017

U20-Herren unterliegen Spanien 61:69

Niederlage im EM-Viertelfinale gegen Titelverteidiger

20. Juli 2017

„Teamplayer gesucht: Engagier Dich!“ in Brandenburg

Engagement im Mittelpunkt