DBB-Trainerseite www.dbb-trainer.de entwickelt sich weiter29. März 2007

Vereins-Accounts, Koordinationstraining und Lehrer-Portal als Neuigkeiten

Die Internetseite des Deutschen Basketball Bundes für Trainer und Übungsleiter, www.dbb-trainer.de, entwickelt sich stetig weiter und kann jetzt mit einigen interessanten und hilfreichen Neuigkeiten aufwarten. Ziel ist es dabei nach Aussage von Entwickler Michael Bühren u.a., „das Training abwechslungsreicher zu gestalten, ohne dabei die Kreativität der Trainer einzuschränken“. „Da ich selber Trainer bin, weiß ich, was im Alltag benötigt wird. Das macht das Programmieren leichter“, so der ehemalige Bundesligaspieler (Brandt Hagen), der momentan als Trainer im Jugendbereich des Osnabrücker SC tätig sowie Mitglied im Prüfer- und Ausbilderteam des DBB ist.

Besonders ans Herz legen möchte Bühren das Angebot der Vereins-Accounts, das seit kurzer Zeit besteht. Damit können Vereine  stufenlos bis zu 20 Lizenzen erstehen und anschließen selbständig vergeben, verwalten und interne Foren gestalten. „Das hat für die Vereine viele Vorteile: natürlich sind die Lizenzen so günstiger, außerdem kann man beispielsweise gezielt Trainer fördern oder belohnen oder die Kommunikation unter den Trainern im Verein erheblich intensivieren,“ nennt Bühren nur einige Vorzüge der Vereins-Accounts.

Auch ist man seitens des DBB eine Kooperation mit CCC Computer Software Leipzig eingegangen. Dort wird das Programm „utilius® coachASSIST“ in einer speziellen Version für Basketball entwickelt (geplante Fertigstellung Sommer 2007), mit dem unter minimalem Aufwand eigene Übungen graphisch und textlich erstellt und dann über eine Schnittstelle einfach auf www.dbb-trainer.de hochgeladen werden können. „Das gewährleistet eine einheitliche Darstellung und macht diesen Bereich erheblich produktiver“, so Bühren. Für den „Coach Assist“ wird eine einmalige Gebühr im Bereich von € 50,- fällig, mit der man die Software erwirbt.

Ein weiterer inhaltlicher Schwerpunkt der Website wird künftig der Bereich „Koordinationstraining für Basketballer“ sein. Dabei profitiert die Seite von den Erfahrungen von Dr. Lothar Nieber (Foto links) von der Uni Greifswald, der gemeinsam mit „pfiffigen“ Studenten die Website www.koordinationstraining.com konzipiert und entwickelt hat und jetzt nach und nach Teile des Inhalts auf www.dbb-trainer.de überspielt bzw. neue Übungen dort einstellt. „Die Wichtigkeit von Konditionstraining muss man heute keinem Trainer mehr erläutern, Koordination hat für viele aber noch wenig Bedeutung. Dabei ist dieses Training immens wichtig und kann z. B. die hohe Verletzungsrate senken. Es gibt auch im Basketball eine Riesen-Reserve in diesem Bereich, mit der wir uns jetzt beschäftigen. Als begleitendes Training ist das Koordinationstraining aus meiner Sicht unerlässlich“, so der Wissenschaftlicher, der selber von Haus aus Basketballer ist.

Man habe sowohl Übungen „gesammelt“, aber auch eine ganze Reihe eigener Ideen in neue Übungen umgesetzt. „Es ist wichtig, auch mal über den Zaun zu gucken. So erhält man viele neue Ansätze“, meint Dr. Lothar Nieber, der sich sicher ist, dass der Bereich Koordinationstraining „nie unmodern“ wird und sich über die bisher sehr fruchtbare Zusammenarbeit mit dem DBB freut. „Vielleicht können wir uns auf www.dbb-trainer.de zu einem späteren Zeitpunkt neben den Übungen auch der Theorie und Methodik zuwenden, dann wäre die Sache rund“, gibt Dr. Lothar Nieber seiner Hoffnung auf weitere Zusammenarbeit Ausdruck.

Das Projekt www.dbb-trainer.de ist im Präsidium des Deutschen Basketball Bundes im Ressort V „Bildung angesiedelt. Auch Vizepräsident Prof. Lothar Bösing (Foto rechts) ist von der „neuen“ Website überzeugt: „Die Weiterentwicklungen heben die Seite www.dbb-trainer.de auf eine neue Qualität. Wir werden die Möglichkeit haben, intensiver mit unseren Abnehmern in Kontakt treten zu können. Parallel zur Trainerdatenbank wird ein speziell auf Lehrer und Hochschullehrer zugeschnittenes Portal entwickelt, das für unsere Sportart künftig von großer Bedeutung ist. Der Bereich Trainer-Aus- und –Fortbildung ist von DBB-Präsidium für die kommenden Jahre als Schwerpunkt festgelegt worden. Wir befinden uns da auf einem guten Weg, unsere selbst gestellten Hausaufgaben quantitativ und qualitativ zu erledigen.“

Eine Einzel-Lizenz für die Website www.dbb-trainer.de kostet derzeit € 18,- jährlich. Momentan sind bereits mehr als 500 Übungen enthalten, die zum Anlegen von Trainingsplänen etc. genutzt werden können. Außerdem können bis zu fünf verschiedene Teams eingepflegt und Spieler verwaltet werden. Wer an der Trainerseite interessiert ist, sollte sich zuerst an DBB-Lehrreferent Peter Radegast wenden: Tel.: 02331 / 106 172, peter.radegast@basketball-bund.de.


Weitere News

26. Mai 2017

DBB trauert um Andreas Dienst

NBV-Präsident plötzlich verstorben

26. Mai 2017

Der Nachwuchs sucht seine Meister

NBBL/JBBL-TOP4 am Wochenende in Frankfurt

26. Mai 2017

Alles auf dem Schirm

Halbfinale in der easycreditBBL