DBB-Teams trainieren auf Mauritius1. April 2009

„Maur-Air“ sponsert vier Wochen Trainingslager mit allem Komfort

Gute Nachricht für die deutschen Korbjägerinnen und Korbjäger: vom 2.-30. Juli werden die beiden A-Nationalmannschaften ein gemeinsames Trainingslager auf Mauritius absolvieren. Vier Wochen luxuriöser Unterbringung und erstklassiger Verpflegung im „Grand Resort Spa Mauritius de Luxe“, aber auch knallharte Trainingstage in der nagelneuen Multifunktionsarena direkt am Strand der Hauptstadt Port Louis stehen den deutschen Spielerinnen und Spielern bevor. „Wir planen, dass wir etwa die Hälfte der Zeit intensiv trainieren und die andere Hälfte am Strand oder im Innern der wunderschönen Insel verbringen werden. Es wird für alle sicher ein unvergessliches Erlebnis werden“, so die beiden Bundestrainer Imre Szittya und Dirk Bauermann unisono.

Die in Gründung befindliche Fluggesellschaft „Maur-Air“ sucht derzeit Werbe-Partner in ganz Europa und wurde beim Deutschen Basketball Bund schnell fündig. Das Angebot zum Trainingslager erreichte den DBB am heutigen 1. April 2009 und wurde umgehend bestätigt. Einzige Bedingung von „Maur-Air“ ist, dass die Mannschaften zu Werbezwecken in der frisch erworbenen Junkers Ju 52 (Spitzname: Tante Ju), bisher einziges Flugzeug von „Maur-Air“, anreist. „Das verlängert unsere An- und Abreise zwar um jeweils eine Woche, ist angesichts des tollen Angebots aber zu vernachlässigen“, sind sich die Bundestrainer erneut einig.

Die meisten Leserinnen und Leser werden es sicher gemerkt haben: diese Mitteilung ist ein Aprilscherz!

Weitere News

27. Juli 2017

U18-Mädels gewinnen erneut

81:72-Sieg vor heimischer Kulisse

27. Juli 2017

DBB-TV trifft Chris Fleming

Sommer-Interview mit dem Bundestrainer

26. Juli 2017

U16w stürmt beim EYOF ins Halbfinale

90:37 gegen die Tschechische Republik