DBB-Präsident Ingo Weiss trifft deutschen Botschafter in Namibia22. Oktober 2012

Ingo Weiss, Präsident des Deutschen Basketball Bundes (DBB) ist im Rahmen seines Namibia-Besuches in der vergangenen Woche mit dem deutschen Botschafter Namibias, Onno Hückmann, zusammengetroffen.  Neben Hückmann traf Weiss auch mit dem Ständigen Vertreter der Bundesrepublik Deutschlands in Namibia, André Scholz, Andrew Masongo, dem Präsidendes Namibischen Basketballverbandes (NBF) und dem Sportdirektor Namibias Dr. Veii zusammen.

Weiss sprach mit den namibianischen Vertretern über die Entwicklung und die zukünftigen Ziele des Basketball-Langzeitprojekts, das von NBF und DOSB gemeinsam mit dem deutschen Experten Frank Albin durchgeführt und finanziert wird. Voller Stolz können alle Beteiligten auf ein erfolgreiches Projekt blicken, dass vielen Kindern den Basketball-Sport näher gebracht hat.

Nach dem Treffen mit den politischen Vertretern reiste Weiss weiter nach Katutura und stattete der  Basketball Artists School einen Besuch ab.

Unser Bild zeigt (von links nach rechts): Sportdirektor Dr. Veii, Botschafter Onno Hückmann, DBB-Präsident Ingo Weiss, NBF-Präsident Andrew Masongo und André Scholz, den ständigen Vertreter der Bundesrepublik Deutschlands in Namibia. Nicht im Bild ist Frank Albin, der als deutscher Experte das Namibia-Projekt betreut.

Weitere News

23. November 2017

Rödl nominiert Team für World Cup Qualifier

Morgen in Chemnitz gegen Georgien

22. November 2017

DBB-Herren vor der WM-Quali in Chemnitz

"Geben, was es braucht!"