DBB macht mit: Neue, europaweite Funliga1. April 2014

Die Vereinigung europäischer Mannschaftssportarten (VEMS) hat sich jetzt mit einer neuartigen Idee präsentiert, die auch den Deutschen Basketball Bund (DBB) begeistert. Kurz gesagt: es wird eine europaweite Funliga gegründet, die Teams direkt nacheinander Basketball, Handball und Volleyball spielen lässt und dann zu einem Gesamtergebnis kommt.

Was sich zunächst wie eine völlig verrückte Idee anhört, soll sich nach Wunsch der VEMS ganz schnell zu einer populären Breitensportidee und dann auch zu einer professionell betriebenen Variante entwickeln. „Marktforschungsstudien haben eindeutig gezeigt, dass es einen Bedarf gibt, einen großen Wunsch, diese drei Sportarten zusammen zu betreiben“, sagt dann auch der VEMS-Vorsitzende Rufus W. Leidig.

„Wir werden uns diesem Trend, der ja wissenschaftlich nachgewiesen ist, mit Sicherheit nicht verschließen. Es ist eine große Chance, unsere Sportart im ganz direkten Vergleich zu unseren Konkurrenten zu präsentieren und dabei gut auszusehen“, so DBB-Präsident Ingo Weiss.

Seit Monaten beraten die Experten der Sportarten über die Regularien der neuen „BaHaVo“-Liga, so der Arbeitstitel. Bereits sicher ist der Umrechnungsfaktor der erzielten Punkte bzw. Tore, um am Ende auf ein gerechtes Gesamtergebnis zu kommen: danach zählt ein Basketballpunkt wie 0,2 Handballtore und wie 0,3 Volleyballpunkte. Das Volleyballspiel wird zusätzlich noch dahingehend modifiziert, dass keine Sätze gespielt werden, sondern ein Spiel so lange läuft, bis ein Team 75 Punkte erzielt hat. Dazu kommen jeweils ein normales Basketball- und Handballspiel. Insgesamt geht man von einer Dauer einer Partie von etwa dreieinhalb bis vier Stunden aus, was es auch für das Publikum sehr attraktiv macht.

„Wir sind als Basketballer eh´ die vielseitigsten der drei Sportarten. Da werden wir so richtig abräumen“, kündigt ein Basketball-Nationalspieler an, der aber ob seiner allzu selbstsicheren Aussage nicht genannt werden möchte.

Nun geht es zunächst darum, für den für Oktober vorgesehenen Start so viele Interessierte wie möglich zu gewinnen. Anschließend werden regionale Teams gebildet, Gruppen eingeteilt und Meisterschaften ausgeschrieben. Das alles wird zentral von der VEMS gesteuert. Für die Rekrutierung der einzelnen Sportler/innen sind allerdings zunächst die jeweiligen Fachverbände.

Wer sich für die neue Funliga interessiert und gerne aktiv mitmachen möchte, der möge sich bitte bis zum 15. Juni 2014 beim DBB melden. Einfach eine E-Mail mit Basisdaten (Geschlecht, Alter, kurzer sportlicher Lebenslauf, Foto) an folgende E-Mail schicken: info@basketball-bund.de Die Rückmeldung wird umgehend erfolgen.

Weitere News

30. September 2016

Neuer Termin für U18-EM der Jungen

Kurz vor Weihnachten wird der Titelträger ermittelt

SteinHaraldEM2015vsGRE

30. September 2016

DBB-Damen und Herren im Ausland

Wöchentliche Berichterstattung ab dem NBA-Start

ZipserBaer2016-500

28. September 2016

Bundesjugendlager 2016: Die Headcoaches sprechen

Große Vorfreude auf den Jahreshöhepunkt

BJL2013-500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.