DBB-Jugendtag in Heidelberg7. April 2014

Am vergangenen Wochenende fand im Rahmen der Finalveranstaltung von „Talente mit Perspektive“ in Heidelberg der DBB-Jugendtag 2014 statt.

Die zahlreich anwesenden Delegierten der Landesverbände nutzten den DBB-Jugendtag zu einem intensiven Austausch mit den Vertreterinnen und Vertretern des DBB-Jugendausschusses und den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des DBB Jugendsekretariats.

DBB Vizepräsident Stefan Raid (Foto re., mit Bernd Röder) freute sich besonders über die Teilnahme von Bundestrainerin Alexandra Maerz und Bundestrainer Kay Blümel, die über ihre Arbeit in den Landesverbänden berichteten und den Delegierten ihre Fragen zum DBB-Nachwuchskonzept beantworteten.

Neben zwei einstimmigen Beschlüssen zur Änderung der Jugendspielordnung wurden auch der Abschluss des Jahreshaushaltes 2013 und der Haushaltsplan der Basketballjugend für das Jahr 2014 einstimmig von den Delegierten aus den Landesverbänden gebilligt.

Abschließend wiesen die Mitglieder des Jugendausschusses noch auf die kommenden und ausgeschriebenen Veranstaltungen außerhalb des Leistungssportkalenders hin. Die Standorte für die vier DBB-Minifestivals 2014 stehen fest und der DBB-Minireferent, Peter Wüllner, rief die Delegierten auf, ihre Vereine über die Teilnahmemöglichkeiten zu informieren. Für die DBB-Girlscamps werden indes für das Jahr 2014 noch Ausrichtervereine gesucht, wie der Verantwortliche für Mädchenbasketball im Jugendausschuss, Rüdiger Jacob, den Anwesenden mitteilte. Alle Informationen zu beiden Veranstaltungsreihen finden sich auf der DBB-Homepage.

Für das Jahr 2015 steht ein Wahljugendtag an, für den sich aktuell zwei Ausrichter beworben haben. Sobald der Ort und die Zeit der Veranstaltung feststehen, werden sie umgehend vom DBB-Jugendsekretariat veröffentlicht.

Weitere News

27. Juni 2017

FIBA Europe gewinnt Prozess gegen Euroleague

Vertrag für gültig erklärt

27. Juni 2017

U20-Herren in Spanien und Finnland

Lehrgang und fünf Test-Länderspiele

26. Juni 2017

U19-Herren gewinnen WM-Test

80:61-Erfolg gegen WM-Teilnehmer Japan