DBB gratuliert dem Pokalsieger der Damen21. März 2011

TSV Wasserburg schlägt HELI Donau-Ries im Endspiel des TOP4 vor heimischer Kulisse mit 68:55

Der TSV Wasserburg ist Deutscher Pokalsieger der Damen 2011! Dazu gratuliert der Deutsche Basketball Bund ganz herzlich!

Endspiel: TSV Wasserburg – HELI Donau-Ries 68:55

Schon beim deutlichen Halbfinalerfolg über Wolfenbüttel hatten die gastgebenden Wasserburgerinnen angedeutet, dass sie alles dafür tun werden, den Pokal nach 2007 mal wieder zu erringen. Aber im Finale galt es, eine harte Nuss zu knacken. Die Damen aus Nördlingen hatten immerhin Marburg ausgeschaltet, das souverän die Bundesliga-Punkterunde als Primus abgeschlossen hat. Und dass Donau-Ries zur Pause des Endspiels sogar mit 24:20 in Führung lag, war alles andere als ein Zufall. „Wir haben einen ziemlichen Anschiss bekommen in der Halbzeit. Wir haben bis dahin nicht das gemacht, was uns stark macht, sondern uns von Donau-Ries das Spiel aufdrücken lassen. Zum Glück haben wir nochmal die Kurve gekriegt”, erklärte Wasserburgs Svenja Brunckhorst. Offensichtlich hatte TSV-Trainer Hans Brei in der Kabine die richtige Ansprache gewählt, denn in den zweiten 20 Minuten trat sein Team ganz anders auf.

„Die Initialzündung war, dass wir in den ersten beiden Angriffen nach der Pause gescort haben. Plötzlich trauten sich alle was zu, plötzlich war das Selbstvertrauen wieder da. Das kann man nicht erklären, aber so funktioniert Sport“, meinte Brei. Nach der Wasserburger 50:39-Führung gelang weder dem einen noch dem anderen Team drei Minuten lang ein Punkt. Ein Dreier von Sequoia Holmes zum 57:45 in der 37. Minute war dann die Vorentscheidung. Tiffany Porter-Talbert (19 Punkte), Sequoia Holmes (13) und Jessica Höötmann (12) waren die erfolgreichsten Schützinnen beim neunen Cup-Gewinner, während Morgan Henderson (16) am häufigsten für Donau-Ries traf.

Quelle: DBBL

Weitere News

29. März 2017

DBB-Trainertableau steht

EuroBasket, Universiade, Damen-EM-Quali, eine WM, sechs EMs und zwei U15-Turniere stehen auf dem Programm

DBB-Logoaufgrau-500

29. März 2017

Dem Krebs einen Korb geben

BASKETBALL AID unterstützt in Kooperation mit dem TSC Mainz, den FRAPORT SKYLINERS und dem Theresianum Mainz das Sportprogramm im Tennis- und Basketball für die Mainzer Kinderkrebsstation

Basketball Aid KörbegegenKrebs-500

29. März 2017

Coach Clinic mit Cornia, Mienack und Szittya

Im Rahmen des WNBL TOP4 in Wolfenbüttel

Cornia_2_500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.