DBB-Delegation bei FIBA Europe U14-Konferenz in Budapest11. November 2010

Vizepräsident Sascha Dieterich, Jugend-Bundestrainer Kay Blümel und DBB-Referent Tim Brentjes mit dabei

Eine Delegation des Deutschen Basketball Bundes unter Leitung von DBB-Vizepräsident Sascha Dieterich (Foto) weilte am vergangenen Wochenende im ungarischen Budapest, um der jährlichen U14-Konferenz (Get together) von FIBA Europe und der Sitzung der Youth Commission von FIBA Europe (nur Dieterich) beizuwohnen. Dieterich wurde von Jugend-Bundestrainer Kay Blümel sowie von DBB-Referent Tim Brentjes begleitet.

Die Youth Commission traf sich zur ersten Sitzung des neu berufenen Gremiums für die Periode bis 2014. Hauptthemen waren die Jugend-Europameisterschaften und die künftige Gestaltung von U14-Turnieren und des „U14 Get together“. Es wurde eine Arbeitsgruppe eingerichtet, bestehend aus den Generalsekretären von Norwegen, Mazedonien, Slowakei und Sascha Dieterich, die bis zur nächsten Sitzung eine U14-Vorlage erarbeiten soll. Außerdem kündigte die FIBA Europe an, das nächstjährige „U14 Get together“ wieder in Freising bei München durchführen zu wollen.

Zu Beginn des von Nar Zanolin (Generalsekretär FIBA Europe), Asterios Zeus (Vorsitzender Youth Commission) und Gastgeber Dr. Tamas Sterbenz (Generalsekretär ungarischer Basketball-Verband) eröffneten „Get together“ bekamen die Teilnehmer aus ganz Europa ein „wirklich gutes“ U15-Mädchenspiel zu sehen. Am Samstag Vormittag standen sechs Vorträge zum Veranstaltungs-Thema „How to train the brain? Improving the decision making process in practice“ auf dem Programm. Dabei kamen die Vorträge des ungarischen U16-Coaches Agoston Nagy und des spanischen Psychologen Jose Maria Buceta besonders gut an.

Am Nachmittag dann folgten die Sitzung der Youth Commission und parallel dazu eine Diskussion über Trainingsinhalte und -gestaltung (z.B. Einbindung von Eltern) unter Moderation von Buceta. Am Abend hatten die Teilnehmer viel Spaß beim gemeinsamen Spiel mit vielen ehemaligen internationalen Korbjägern. Am Sonntag schließlich rundete eine Coach Clinic mit praktischen Drills und dem Mädchenteam von Vasas Budapest das „Get together“ ab. Ebenfalls wieder herausragend Jose Maria Buceta, aber auch der Portugiese Araujo (Direktor des Mini-Basketball-Programms und auch Referent in Freising 2008). Weitere Beiträge gab es von Aila Ibanez Menguc (Schweden) und John Kerray (Schottland).

In den Pausen der Veranstaltung kam es immer wieder zum fachlichen Austausch der Personen untereinander, da Trainer, Koordinatoren, Funktionäre, Haupt- und Ehrenamtler aus den internationalen Verbänden bunt gemischt waren. Die Briten interessierten sich sehr für das DBB-Spielabzeichen und werden eine Übersetzung bekommen.

Weitere News

21. September 2017

Der EM-Sommer in der 360° Ansicht

Das DBB-Team zum Anfassen nah

20. September 2017

Bundesjugendlager 2017: Leistungsschau der Talente

Rund 200 Spielerinnen und Spieler präsentieren sich

20. September 2017

Jahrestreffen der Gründergeneration in Bamberg 2017

Norbert Sieben der perfekte Gastgeber