DBB-Damen wollen zwei Siege aus den letzten Spielen10. Juli 2012

Die Damen-Nationalmannschaft des Deutschen Basketball Bundes steht in den letzten beiden EM-Qualifikationsspielen vor einem undankbaren Restprogramm. Das Team von DBB-Bundestrainer Andreas Wagner (Foto), das auf Grund der knappen 55:61-Niederlage gegen Spanien am Samstag in Nördlingen und des Sieges der Schwedinnen gegen Bulgarien wenige Stunden später die Qualifikation nicht mehr realisieren kann, tritt am morgigen Mittwoch um 18 Uhr zu ihrem letzten Auswärtsspiel in Bulgarien an. Am Samstag, 14. Juli 2012 folgt dann ab 19.30 Uhr der letzte Heimauftritt der DBB-Damen, die vor ausverkauftem Haus gegen Schweden einen positiven Abschluss des Sommer 2012 schaffen wollen.

“Natürlich sind wir alle enttäuscht, dass wir uns nicht für die Europameisterschaft 2013 qualifiziert haben”, gibt Damen-Bundestrainer Andreas Wagner unumwunden zu. “Man muss aber zugeben, dass Spanien und Schweden auf einem höheren Level gespielt haben und eine sehr große Qualität im Kader haben. Für meine junge Mannschaft spricht, dass wir in sowohl zu Hause gegen Spanien, als auch in Schweden eine Chance auf den Sieg hatten.”

Für die letzten beiden – sportlich bedeutungslosen – Partien der EM-Qualifikation haben sich die DBB-Damen dennoch zwei Siege vorgenommen: “Wir wollen den Sommer positiv abschließen und möglichst mit zwei Erfolgserlebnissen aus der EM-Qualifikation gehen. Wir sind alle stolz darauf, Deutschland zu repräsentieren und wollen dies vor allem unseren heimischen Fans zeigen”, so Wagner, der in den letzten beiden Spielen auf den Einsatz von Talent Sonja Greinacher verzichten wird. Greinacher wird ab der kommenden Woche für die U20-Nationalmannschaft im Einsatz sein und soll ausgeruht in das Programm starten. Sarah Austmann, die im Spanien-Spiel eine Knieverletzung erlitt, wird hingegen spielen können.

Folgende Spielerinnen stehen im Kader der DBB-Damen für die letzten beiden Qualifikationsspiele:

Romy Bär (Challes les Eaux/Frankreich), Anne Breitreiner (Villeneuve d´Ascq/Frankreich), Dorothea Richter (Heli Donau-Ries), Pia Mankertz (BG ´89 Avides Hurricanes), Sarah Austmann (evo NB Oberhausen), Roli-Ann Haldin (Wolfenbüttel Wildcats), Tina Menz (BC pharmaserv Marburg), Svenja Greunke (Rhein Main Baskets / TV Langen), Stephanie Wagner (Rhein Main Baskets), Katharina Fikiel (Wolfenbüttel Wildcats) und Charmaine Callahan (Wolfenbüttel Wildcats).

Weitere News

8. Dezember 2016

Erfolgreiche Nationalmannschaft

Spitzen von DBB und easyCredit BBL verständigen sich auf Bündelung der Kräfte und Erarbeitung eines Maßnahmenkatalogs

DBB BBL Logos-500

7. Dezember 2016

Vor der U18-EM: Lars Lagerpusch im Interview

Trainieren trainieren traineren!

LagerpuschLars2016Portrait-500

7. Dezember 2016

DBB-Damen im Ausland 2016/2017 – Update 6

Je zwei Siege für Körner und Bär

DegbeonAma2016Move-500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.