DBB beim Ball des Sports10. Februar 2014

Wenn die Deutsche Sporthilfe zum „Ball des Sports“ ruft, dann kommen sie alle. Das Who is Who der deutschen Sportszene, aber auch jede Menge Politik-Prominenz und bekannte Köpfe aus Wirtschaft und Medien erlebten am vergangenen Samstag in den Wiesbadener Rhein-Main-Hallen eine große Show. Auch der Deutsche Basketball Bund war mit dabei. Nach dem Hauptprogramm konnten sich die Gäste selbst sportlich betätigen, unter anderem an der „Aktivstation Basketball“.

Hier zeigten die Ex-Nationalspieler Pascal Roller und Hansi Gnad gemeinsam mit Nachwuchs-Bundestrainer Kay Blümel, A-Nationalspielerin Finja Schaake und Alexandra Wilke, Paulina Körner, Jonas Gröning, Christian von Fintel und Stefan Ilzhöfer aus den DBB-Jugend-Nationalmannschaften den Gästen, wie man richtig auf den Korb wirft. Unterstützt wurden sie dabei von Marco Völler, Sohn von Rudi Völler und selbst Basketballer in der 2. Bundesliga Pro B.

Auf ihrem Rundgang ließen es sich auch Bundesinnenminister Thomas de Maizière (rechts) und Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier (links) nicht nehmen, ein paar Würfe auf den Korb zu nehmen. Gerade Bouffier zeigte dabei, dass er das Basketballspielen nicht verlernt hat – immerhin war er selbst mal Jugendnationalspieler des DBB. Zwischendurch zeigten die aktuellen Jugendnationalspieler den Gästen des Ball des Sports beim Zwei gegen Zwei ihr Können und erhielten dafür viel Applaus. Danach flogen noch lange die Bälle, erst in den frühen Morgenstunden wurde es ruhig an der Aktivstation Basketball.

Weitere News

19. September 2017

EuroBasket 2017: DBB-Team auf Platz sechs

Spieler unter der "Stats-Lupe"

18. September 2017

Henrik Rödl neuer Herren-Bundestrainer

Langfristige Planung mit ehemaligem Nationalspieler

18. September 2017

DBB-SCHIEDSRICHTER-NEWSLETTER Nr. 105 / 18. September 2017

Kaderlehrgänge, Verabschiedungen und neue Fragenkataloge