Danke, Jan Jagla!16. Juli 2015

Jan Jagla, 141maliger Nationalspieler und zuletzt beim FC Bayern Basketball, hat seine aktive Karriere beendet. Der 34-jährige Power Forward mit den herausragenden Distanzwurf-Qualitäten war 16 Jahre lang Basketball-Profi.

„Für mich war das jetzt ein guter Zeitpunkt, abzuschließen und mit Mitte 30 eine neue Herausforderung für mein Leben zu suchen“, erklärte Jan Jagla. „München war mit drei Spielzeiten der längste Abschnitt in meiner Karriere. Wegen der besonderen Atmosphäre hier und natürlich auch wegen der Familienverbundenheit werde ich den Bayern bestimmt auch in Zukunft besonders verbunden bleiben. Sicherlich wäre ich hier gerne zum Abschluss noch deutscher Meister geworden, trotzdem schaue ich jetzt zufrieden auf meine Karriere zurück.“

Jagla wird zunächst seinen Lebensmittelpunkt in München behalten. Er steht kurz vor dem Abschluss seines Marketing-Studiums.

„Ich bedanke mich im Namen des gesamten DBB bei Jan für seinen vorbildlichen Einsatz in der deutschen Nationalmannschaft. Unvergessen bleibt für mich sein spielentscheidender Wurf bei der WM 2010 gegen Serbien. 141 Mal hat Jan Deutschland offiziell vertreten, das ist eine tolle Bilanz, auf die er zurückblicken kann. Ich bin sicher, dass Jan auch in der Zukunft dem Basketball und auch mir persönlich freundschaftlich verbunden bleibt“, meinte DBB-Präsident Ingo Weiss.

Weiss spielt mit seinen Worten auf den als “The Shot” (Foto) in die Geschichte des A-Kaders eingegangenen Wurf an: schräg in der Luft stehend und ohne echten Blick auf den Korb feuerte Jagla in Zeitnot in Richtung gegnerische Reuse und “swishte” zum entscheidenden 82:77-Vorsprung beim überraschenden 82:81-Erfolg der Deutschen gegen die favorisierten Serben.

Für die deutsche Nationalmannschaft stand Jan Jagla zwischen 2003 und 2012 insgesamt 141 Mal auf dem Parkett und kam dabei auf 6,3 Punkte im Schnitt. Er nahm mit der DBB-Auswahl an den WM-Turnieren 2006 und 2010, den Europameisterschaften 2007, 2009 und 2011 sowie an den Olympischen Spielen 2008 in Peking teil. In der BBL kam Jagla insgesamt 188 Mal zum Einsatz; in der Euroleague blickt er auf 48 Spiele zurück (6,3 PpS, 4,0 RpS), im Eurocup auf 50 Partien (7,3 PpS, 3,8 RpS).

Seine erfolgreichste Zeit im Vereinsgeschehen hatte Jagla beim spanischen Traditionsklub Badalona (2007-2009), wo er 2008 den Gewinn des nationalen Pokals (Copa del Rey) sowie des ULEB-Cups (heute Eurocup) feierte. Den Meistertitel holte er 2010 in Polen mit Gdynia.

Quelle: DBB/FC Bayern Basketball

Weitere News

27. April 2017

Nationalspieler-Check | April

Monatlicher Rundblick auf die DBB-Nationalspieler bei Facebook

Basketball Bamberg 14.09.2016
EM Qualifikation Eurobasket Qualifier
Länderspiel Nationalmannschaft
Deutschland (GER) - Österreich (AUT)
Jubel Deutschland
Bastian Doreth (Deutschland, No.13)
Daniel Theis (Deutschland, No.10)
Makai Mason(Deutschland, No.01)
Nils Giffey (Deutschland, No.05)
vlnr.
Foto: Camera4

Jede Nutzung des Fotos ist honorarpflichtig gemaess derzeit gueltiger MFM Liste zzgl. Mehrwertsteuer. Urhebervermerk wird nach Paragraph 13 UrhG ausdruecklich verlangt. Belegexemplar erforderlich! Bei Verwendung des Fotos ausserhalb journalistischer Zwecke bitte Ruecksprache mit dem Fotografen halten. - Each usage of the photo requires a royalty fee in accordance to MFM. No model release. For any usage other than editorial purposes please contact the author.

26. April 2017

WNBL TOP4 2017: München der Favorit, aber ….

Bisher kein Heimsieg und keine Titelverteidigung - TuSLi ersatzgeschwächt

RosemeyerFoernerFiebichKleine-Beek-500

25. April 2017

Double-Jubel in Paris

Schaffartzik gewinnt mit Nanterre 92 auch den FIBA Europe Cup

Double-Jubel_500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.