Bundesjugendlager in Heidelberg28. September 2007

Größte Sichtungsmaßnahme von DBB und Landesverbänden wird letztmalig in der bekannten Form durchgeführt

Von Donnerstag, 4. Oktober 2007, bis Samstag, 6. Oktober 2007, findet in Heidelberg das Bundesjugendlager statt. Die größte Sichtungs- maßnahme des DBB und der Landesverbände (in diesem Jahr für die Jahrgänge 1992 und jünger) wird letztmalig in der bekannten Form mit Teams der einzelnen Landesverbände durchgeführt. Ab dem kommenden Jahr soll es eine Modifizierung in Richtung weniger und dann gemischte Mannschaften geben. Während des Bundesjugendlagers 2007 werden diese Änderungen konkret besprochen, beschlossen und dann auch verkündet.

In Heidelberg gehen zwölf Jungen- und elf Mädchenteams an den Start. Titelverteidiger ist jeweils der Westdeutsche Basketball-Verband, der 2006 gleich doppelt triumphieren konnte. Vor den Augen der Bundes- und vieler Bundesligatrainer geht es insgesamt aber weniger um den Titel, als vielmehr um die Präsentation möglichst vieler talentierter Nachwuchsspieler/innen. Die Mannschaften sind bereits in Vorrundengruppen eingeteilt, die sich wie folgt darstellen:

Mädchen

Gruppe C
WBV, Baden-Württemberg, Bayern,Rheinland-Pfalz, Schleswig-Holstein, Saarland

Gruppe D
Berlin, Hessen, Niedersachsen, Hamburg, Mitteldeutsche Auswahl (Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen)


Jungen

Gruppe A
Bayern, WBV, Niedersachsen, Hamburg, Mitteldeutsche Auswahl (Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen), Schleswig-Holstein

Gruppe B
Hessen, Berlin, Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz, Bremen, Saarland

Sämtliche Spielpläne und dann auch Ergebnisse finden sich unter www.basketball-bund.net

Weitere News

28. Mai 2017

Noch mehr Jugend-Titelträger

UBC Münster, MTV Kronberg und FC Bayern München triumphieren

28. Mai 2017

Bayern sichert sich NBBL-Titel 2017

FC Bayern München besiegt IBAM im Stadtduell 94:71

28. Mai 2017

ALBA Berlin ist JBBL-Meister 2017

Hauptstädter setzen sich 88:60 gegen Frankfurt durch