Ü65– Bundesturnier 2013 in Wolfenbüttel4. November 2013

Wolfenbüttels Basketballsenioren der Altersklasse über 65 Jahre haben am 15./16. Juni das Bundesturnier 2013 ausgerichtet – und gewonnen zum dritten Mal in Folge. Überraschend war der Sieg der Wolfenbütteler Basketball-Oldies, weil damit niemand gerechnet hatte. Immerhin fehlte mit dem kürzlich verstorbenen Volkmar Knopke eine tragende Säule des Spieles der Wolfenbütteler. Wohlers & Co. Entschieden das Finale gegen Hagen mit 32:23 für sich, Platz 3 sicherte sich der eigentliche Favorit Oldenburg mit einem 26:19 gegen die Mannschaft aus Bernau.

Die Überraschung war das Ausscheiden des Oldenburger TB  gegen Hagen (24:26) – er stellte aber mit Bernd Munderloh den erfolgreichsten Werfer (46 Punkte) des gesamten Turniers, an dem insgesamt sieben Teams teilnahmen.

Die SG Wolfenbüttel spielte mit einem Trauerflor am Trikot in Gedenken an ihren am 9. Mai völlig überraschend verstorbenen Mannschaftskameraden Volkmar Knopke.  Er war über fünf Jahrzehnte Leistungsträger und Vorbild im Wolfenbütteler Team und in der Basketballszene zu Bundesligazeiten und bei Seniorenmeisterschaften geschätzt und geachtet. Vor dem Finale wurden die Anwesenden vom Wolfenbütteler Turnierorganisator und Moderator Dieter Kertscher um eine Gedenkminute für Volkmar Knopke gebeten.

Die Siegerehrung und die Überreichung des „Ernst Michalowski-Wanderpokals“ an den Wolfenbütteler Kapitän Gerd Höltje wurden vom Wolfenbütteler Bürgermeister Thomas Pink, Oldies-Sprecher Helmut Keil und Dieter Kertscher gemeinsam vorgenommen.

Die Ergebnisse:

Vorrunde, Gruppe 1:

Wolfenbüttel – Bad Homburg   53:29

Oldenburg – Bad Homburg        36:23

Wolfenbüttel – Oldenburg          38:32

Vorrunde, Gruppe 2:

Darmstadt – Hagen/Dortmund   17:25

Bernau – Hamburg                         20: 9

Darmstadt – Hamburg                   34:10

Bernau – Hagen/Dortmund          25:23

Darmstadt – Bernau                       26:21

Hamburg – Hagen/Dortmund        8:23

Halbfinale:

Hagen/Dortmund – Oldenburg    26:24

Wolfenbüttel – Bernau                   37:14

Spiel um Platz 3:

Oldenburg – Bernau                       32:23

Finale:

Hagen/Dortmund – Wolfenbüttel   23:32

 

Platzierungen  Ü65 2013:

  1. SG Wolfenbüttel
  2. SG Hagen/Dortmund
  3. Oldenburger TB
  4. SG Lok Bernau
  5. BC Darmstadt
  6. SG Bad Homburg
  7. Walddörfer SV Hamburg

Freiwurfwettbewerb:

Einzel:  Reinhard Buchberger(Darmstadt) 5/5 Treffer

Team:  SG Wolfenbüttel 16/25 Treffern

Fairness-Pokal: SG Wolfenbüttel

Im beliebten Freiwurfwettbewerb schafften die Vertreter der Teams mit je fünf Würfen und fünf Werfern maximal 16 Treffer. Das war Wolfenbüttel, das den Pokal für die Mannschaft ein weiteres Jahr sein eigen nennen darf. In der Einzelwertung siegte souverän Reinhard Buchberger /Darmstadt) mit einer Serie von fünf Treffern bei fünf Würfen. Der Fairness-Pokal ging ebenfalls an Wolfenbüttel; sie hatten die wenigsten Fouls begangen.

Das 15. Ü65-Bundesturnier wird am 14./15. Juni 2014 vom Oldenburger TB in Oldenburg ausgetragen.

Text zum Foto : Das Siegerteam  Ü65 2013, die SG Wolfenbüttel. V.l.n.r.st. Coach Helmut Fricke, Rainer Dietz, Bernd Kaiser, Knut Heuer, Peter Ammon, Jürgen Wohlers, Burkhard Meyer, davor: Gerd Höltje, Felix Murkowski, Karl-Heinz Binner, Burghard Junger, Karl-Heinz Uckel. Foto: Dieter Kertscher

Weitere News

8. Dezember 2016

Erfolgreiche Nationalmannschaft

Spitzen von DBB und easyCredit BBL verständigen sich auf Bündelung der Kräfte und Erarbeitung eines Maßnahmenkatalogs

DBB BBL Logos-500

7. Dezember 2016

Vor der U18-EM: Lars Lagerpusch im Interview

Trainieren trainieren traineren!

LagerpuschLars2016Portrait-500

7. Dezember 2016

DBB-Damen im Ausland 2016/2017 – Update 6

Je zwei Siege für Körner und Bär

DegbeonAma2016Move-500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.