5. Bundesbestenspiele Ü65 200429. Juli 2004

04./05. Juni 2004

Im Jahr 2000 gab es einen zaghaften Versuch, auch mit über 65 Jahre alten Basketballern eine Deutsche Meisterschaft auszutragen. Wer hätte damals geglaubt, dass sich bereits vier Jahre später ein Teilnehmerfeld von 10 Mannschaften ergeben würde?

Neun Teams hatten für die 5. Bundesbestenspiele in Hamburg gemeldet, und aus den vielen Einzelspielern formte der rührige Organisator Karl-Friedrich Grube eine All-Star-Mannschaft. Obwohl die Belastung für die Mannschaften bei teilweise sechs Spielen an zwei Tagen recht hoch war, gab es erfreulicherweise keine ernsthaften Verletzung. Und das bei acht Spielern, die bereits das 75. Lebensjahr überschritten haben. Der Hamburger Heinz Hagen war der Top-Senior mit 79 Jahren und dabei munter wie eh und je. Im letzten Spiel verhalf er seiner Mannschaften mit sechs Punkten noch zum ersten Sieg.

Natürlich war auch der Kameradschaftsabend wieder der krönende Abschluss eines vom TSV Sasel hervorragend organisierten Turniers. Deutscher Meister und damit Gewinner des Ernst-Michalowski-Wanderpokals wurde zum 2. Mal die SG Halle, die beste und homogenste Mannschaft des Turniers.

Den von „Beppo“ Brehm gestifteten Wanderpreis erhielten die All-Stars als fairstes Team. Erfolgreichster Einzelspieler war der Wuppertaler Mark Brudner mit 61 Punkten gefolgt vom Hallenser Manfred Bungert mit 50 und Dieter Gruner (SG Wurzen) mit 40 Punkten. Mark Brudner war auch mit zehn Treffern der beste Dreier-Schütze. Ihm stand Siegfried Danzke mit neun nicht viel nach. Den Freiwurf-Wettbewerb entschied die SG Düsseldorf klar für sich.

Die Ergebnisse der Platzierungsspiele:

Um Platz 9: SG Hamburg – All-Stars 30:4

Um Platz 7: SG Wurzen – SG Kirchheim-Bolanden 18:11

Um Platz 5: SG Bad Homburg – SG Düsseldorf 28:18

Um Platz 3: BBV Hagen – SG Dortmund 18:8

Endspiel: SG Halle – SG Wuppertal 24:18

Günter Kurt

Weitere News

30. März 2017

EuroBasket 2017: Trophy Tour startet

In Riga/Lettland geht es los - In Deutschland beim Supercup

TrophyTopur2017-500hoch

29. März 2017

DBB-Trainertableau steht

EuroBasket, Universiade, Damen-EM-Quali, eine WM, sechs EMs und zwei U15-Turniere stehen auf dem Programm

DBB-Logoaufgrau-500

29. März 2017

Dem Krebs einen Korb geben

BASKETBALL AID unterstützt in Kooperation mit dem TSC Mainz, den FRAPORT SKYLINERS und dem Theresianum Mainz das Sportprogramm im Tennis- und Basketball für die Mainzer Kinderkrebsstation

Basketball Aid KörbegegenKrebs-500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.