Ü60 Herren 2007: SG Wolfenbüttel verteidigt den Titel29. Juni 2007

Sieg gegen die SG Halle im Endspiel 2007

Bei den 18. Bundesbestenspielen der Basketball-Oldies Ü60 am 27. und 28. April 2007 in Wolfenbüttel verteidigten die Wolfenbütteler (Foto unten) um den ehemaligen Rekord-Nationalspieler Jürgen Wohlers (174 Einsätze für Deutschland) ihren im letzten Jahr in Darmstadt errungenen Titel in heimischer Halle ganz souverän. Die Mannschaft, die lange Jahre der Bundesliga angehörte und seit dem Gewinn der deutschen Jugendmeisterschaft 1963 bis auf den heutigen Tag in fast derselben Besetzung spielt, besiegte im Endspiel die SG Halle deutlich mit 28:10 und verbuchte damit bereits ihren 16. (!) Oldie-Titel. Leider konnten die Hallenser, in deren Reihen etliche ehemalige DDR-Auswahlspieler stehen, im Endspiel nicht an ihre zuvor gezeigten starken Leistungen anknüpfen und wurden unter Wert geschlagen.

Im Spiel um Platz 3 hatte Wurzen nach furioser Aufholjagd in der zweiten Hälfte – angetrieben vom ehemaligen DDR-Auswahlspieler Hinzer – mit 25:24 gegen Darmstadt das bessere Ende für sich. Die Darmstädter brachen in der zweiten Halbzeit völlig ein und erzielten nur noch einen einzigen Punkt.

Nach dem Rückzug der SG Osnabrück waren 10 Mannschaften verblieben, die in zwei statt – wie ursprünglich geplant – in drei Gruppen spielten. Dass die Spiele dennoch in drei Hallen (Halle Am Landshuter Platz, zwei Cranach-Hallen in einem anderen Stadtteil) ausgetragen wurden, erwies sich im Nachhinein nicht unbedingt als ideale Lösung. Ansonsten aber verlief das Turnier, das vor allem in der Halle Landshuter Platz bestens organisiert war, zu aller Zufriedenheit. Ausdrücklich gelobt wurden die Schiedsrichterleistungen, die Verpflegung der Sportler und der gesellige Abend im Schützenheim. Das Büfett war spitze! Professionell gemacht auch die Turnierzeitung und das Poster mit den Fotos aller Mannschaften, das für alle Teilnehmer einen hohen Erinnerungswert haben dürfte. Der SG Wolfenbüttel und insbesondere Gerhard Höltje und seinem Organisationsteam ein herzliches Dankeschön!

Die Ü60-Spiele 2008 werden in Bernau stattfinden, und zwar am 19. und 20. April 2008. Ferner wurde bei der Mannschaftsführer-Besprechung einstimmig  beschlossen, wie schon bei der AK Ü65 so auch bei der AK Ü60 die Pflicht zur Vorlage von DBB-Teilnehmerausweisen abzuschaffen. Der weiterhin erforderliche Altersnachweis kann durch den Personalausweis erbracht werden. Damit entfallen auch die bislang für die AK Ü60 gültigen Beschränkungen bei der Bildung von Spielgemeinschaften. Allerdings sollten die Spieler einer Mannschaft aus derselben Region stammen, die Bildung von überregionalen „Auswahlmannschaften“ ist wegen der damit verbundenen Wettbewerbsverzerrung ausdrücklich nicht erwünscht. Grund für die Abschaffung der Teilnehmerausweise ist die Tatsache, dass es schon in der AK Ü60 immer schwieriger wird, Spieler zu rekrutieren. Eine Umfrage unter den anwesenden Mannschaftsführern ergab, dass schon jetzt die meisten Mannschaften mit nur sieben bis acht Spielern antreten konnten und Spieler über 65 Jahren die Mehrheit der Teilnehmer stellten.

Heinz Westerfeld

Abschlusstabelle

1. SG Wolfenbüttel
2. SG Halle
3. SG Wurzen
4. BC Darmstadt
5. SG Dortmund
6. SSV Bernau
7. SG Hagen
8. SG Hamburg
9. SG Hofheim
10. ART Düsseldorf

Weitere News

27. September 2016

Erste EuroBasket-Tickets im Verkauf

In Istanbul bereits Finalkarten erhältlich

EuroBasket2017Arena-500

27. September 2016

Minitrainer-Offensive startet in den zweiten Jahrgang

Erster Präsenzlehrgang in Bochum

MinitrainerOffensive216Bochum-500

22. September 2016

Bundesjugendlager 2016

Alle Teams mit Kader und Foto

BessoirHukporti2016-500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.