Ü60 Herren 200529. Juni 2005

16. Bundesbestenspiele, 23./24. April – Wurzen

Die Senioren Ü60 trafen sich am Wochenende 23./24. April 2005 in Wurzen zu ihren 16. Bundesbestenspielen. 10 Teams hatten gemeldet, um die Nachfolge der im Vorjahr erstmals erfolgreichen Top-Oldies aus Wurzen anzutreten. Nach der kurzfristigen Absage des BC Darmstadt fand die Vorrunde mit einer Vierer- und einer Fünfergruppe statt. Zur Überraschung bezog dabei die SG Wurzen gegen SG Hagen mit 27:30 eine Niederlagen, die auf eine Ablösung des Titelverteidigers hindeutete. Der Endstand in den beiden Gruppen lautete:

Gruppe A

Gruppe B

1. SG Hagen

91:81

5:1

1. SG Halle

135:83

8:0

2. SG Wurzen

112:94

4:2

2. SG Hofheim

92:74

6:2

3. BG Göttingen

106:97

2:4

3. ART Düsseldorf

90:98

4:4

4. SG Wuppertal

82:119

1:5

4. PSV GW Frankfurt

107:118

2:6

5. SG Hamburg

65:116

0:8

Am Sonntag fanden die Halbfinal- und Platzierungsspiele statt. SG Hagen erreichte mit einem klaren 30:19 gegen SG Hofheim das Finale, wohingegen bei der Neuauflage des vorjährigen Finales zwischen der SG Wurzen und der SG Halle und unter lautstarker Unterstützung von Fans der Gastgeber bis zum Ende Spannung pur herrschte. Der Sieg ging mit einem knappen 28:25 an die SG Wurzen.

Wuppertal, Frankfurt und Hamburg spielten in einer Punktrunde die Plätze 7 bis 9 aus, um den 5. Platz siegte die BG Göttingen mit 28:16 gegen ART Düsseldorf. Im kleinen Finale um den 3. Platz schlug die SG Halle mit 41:22 die SG Hofheim sehr deutlich. Im Finale kam es zur Neuauflage der Vorrundenbegegnung SG Hagen gegen SG Wurzen. Der Titelverteidiger wartete jetzt mit einer besseren Defense auf und konnte so das Finale mit 19:15 knapp gewinnen.

Der gesellige Abend fand am Samstag unter Beteiligung des Oberbürgermeisters in der Aula des Lichtwer-Gymnasiums mit einem sehr reichhaltigen Büffet statt. Traditionsgemäß sammelte Peter Lützig in einem Basketballschuh der Nationalspielers Patrik Fehmerling für einen wohltätigen Zweck. Die beachtliche Summe von € 750 konnte bei der Siegerehrung an das Kinder- und Jugendzentrum in der Alten Nischwitzer Strasse übergeben werden.

Der Endstand des insgesamt hervorragend organisierten Turniers lautet:

1. SG Wurzen
2. SG Hagen
3. SG Halle
4. SG Hofheim
5. BG 74 Göttingen
6. ART 77/90 Düsseldorf
7. PSV GW Frankfurt
8. SG Wuppertal
9. SG Hamburg

Die 17. Bundesbestenspiele der Ü60 im Jahr 2006 wurden nach Darmstadt vergeben.

H. Wunderlich

Weitere News

10. Dezember 2016

FIBA Jugend-EMs 2017 ausgelost

Silber-Mädchen erwischen schwierige, aber machbare Gruppe

fiba_logo_500

9. Dezember 2016

Abschlusslehrgang der U18-Jungen

DBB-TV mit Isaac Bonga

BongaIsaac2015EM-500

8. Dezember 2016

Erfolgreiche Nationalmannschaft

Spitzen von DBB und easyCredit BBL verständigen sich auf Bündelung der Kräfte und Erarbeitung eines Maßnahmenkatalogs

DBB BBL Logos-500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.