Ü55 Herren 200529. Juni 2005

21. Bundesbestenspiele Ü55 männlich, 21./22. Mai 2005 in Osnabrück

Der VFL Osnabrück war ein guter Gastgeber, die Superhalle und das preiswerte Buffet, ließen keine Unstimmigkeiten aufkommen. Das Turnier und auch der Kameradschaftsabend waren perfekt organisiert, der Dank aller Teilnehmer galt dem Organisations-Chef Bernd Kaiser und seinem Team.

In einem fairen Endspiel holte sich der OTB Oldenburg zum zweiten mal Titel mit einem Sieg über die SG Göttingen mit 53 : 31, den Göttingern fehlte in der 2. Halbzeit die Kraft. Im Spiel um Platz 3 hatte die SG Wolfenbütttel keine Mühe gegen die SG Neukölln mit 34 : 19 zu gewinnen.

Erfolgreichster Korbschütze war in diesem Jahr Gernot Köhler aus Osnabrück, Wolfenbüttel und Hagen waren die fairsten Mannschaften. Mit Neukölln, Schwabing und Göttingen haben drei neue Mannschaften teilgenommen, viele Spiele wurden mit einem knappen Ergebnis beendet, es gab keinerlei Unstimmigkeiten, an den Schiedsrichterleistungen war nichts auszusetzen.

Hier alle Plazierungen im Überblick:

1. OTB Oldenburg
2. SG BG Göttingen
3. SG Wolfenbüttel
4. SG NSF Neukölln
5. SG Hagen
6. SG OSC Osnabrück
7. SG VFL Osnabrück
8. SG MTSV Schwabing
9. SG Berlin

In der Mannschaftssitzung wurde unter Leitung von Helmut Keil, Axel Montag zum Sprecher AK5, Willi Schulze als Stellvertreter, für das kommende Jahr wieder gewählt. Ausrichters der 22. Bundesbestenspiele wird die SG Schwabing. Als Termin ist der 20.-21.5.06 vorgesehen. Kurt Hübel bittet um verbindliche Meldungen bis Mitte Dezember 2005.

Weitere News

22. September 2017

Erklärung der FIBA:

"Weltweiter Wettkampf-Kalender wird sich nicht für zwei Euroleague-Spieltage ändern" - Gemeinsames Statement von Deutschland, Griechenland, Italien, Russland, Spanien und der Türkei

21. September 2017

Der EM-Sommer in der 360° Ansicht

Das DBB-Team zum Anfassen nah

20. September 2017

Bundesjugendlager 2017: Leistungsschau der Talente

Rund 200 Spielerinnen und Spieler präsentieren sich