Ü50 Damen 2012: SG Linkenheim neuer deutscher Meister7. Mai 2012

Am 28. /29. April 2012 fanden die 14. Deutschen Meisterschaften der Damen Ü50 in Wiesbaden statt, mit über 80 Teilnehmerinnen aus ganz Deutschland. Die Spiele wurden in zwei Gruppen gespielt, in der Gruppe A  neben dem Titelverteidiger „Jeojedo´s“ aus Kiel waren weiter die Mannschaften von BC Wiesbaden/ACT Kassel, SC Alstertal Langenhorn und die SG Berlin, in der Gruppe des Vorjahrszweiten „Southern Stars“ von der SG Linkenheim die Mannschaften SG Grafenberg, SG Hamburg „geht doch“ und dem EOSC Offenbach.

Die Überraschung der Vorrunde gelang dem EOSC Offenbach, der die klar favorisierte SG Grafenberg mit 24 : 22 schlagen konnte. Nach einem spannenden Turnierwochenende gewannen im Endspiel die „Southern Stars“ von der SG Linkenheim gegen die „Jeojedo`s“ aus Kiel mit 26 : 19. Der Gastgeber BC Wiesbaden/ACT Kassel setzte sich im „hessischen Endspiel“ um Platz 3 gegen EOSC Offenbach mit 32 : 22 durch.

Die Abendveranstaltung – traditionell geselliger Höhepunkt des zweitägigen Turniers – im „Rudersport 1888“ war auch dank des guten Wetters ein voller Erfolg. Hier war ein abwechslungsreiches hessisches Büffet aufgebaut worden, angefangen bei der Wiesbadener Sieben-Kräuter-Suppe über Handkäse bis zum „Kerschemichel“. Ein junger DJ, der nach eigener Aussage noch nie soviele Damen Ü50 auf einmal gesehen hatte, legte auf. Trotz des anstrengenden Turnierprogrammes (jede Mannschaft hatte fünf Spiele an zwei Tagen) wurde dann am Ende noch heftig getanzt.

Turnierergebnis:
1. SG Linkenheim „Southern Stars“
2. SG Kiel „Jeojedo´s“
3. SG BC Wiesbaden/ACT Kassel
4. EOSC Offenbach
5. SG Grafenberg/Neuss/Remscheid>
6. SG Berlin
7. SG Hamburg „geht doch“
8. SC Alstertal Langenhorn

Brigitte Diederich
Basketballclub Wiesbaden 1952 e.V.

Weitere News

18. August 2017

Supercup 2017: Serbien schlägt Polen

Unterhaltsame Partie

18. August 2017

Supercup 2017: Toller Auftaktsieg der DBB-Herren

Guter Einstand von Schröder und Theis

18. August 2017

U16-Jungen bezwingen Finnland

Morgen um Platz 13 gegen Schweden oder Russland