Ü48 Damen 200429. Juni 2004

6. Bundesbestenspiele, 24./25. April 2004 – Bad Aibling

Die diesjährigen Bundesbestenspiele Seniorinnen AK Ü48 fanden am 24./25. April in Bad Aibling statt. Sieben Mannschaften meldeten zu diesem Turnier, bei dem nach dem Modus “jeder gegen jeden” bei einer Spielzeit von 2×10 Minuten gespielt wurde.

Nach den ersten Spielen zeichnete sich bereits ab, dass der Meister aus Halle oder Schwabing/Landshut kommen wird. Da der Organisator des Turniers genau diese Paarung als letztes Spiel am Sonntag angesetzt hatte, sahen alle Zuschauer quasi ein Finale. Diese heißumkämpfte Spiel endete – basketballuntypisch – mit 30:30, da das Gesmatkorbverhältnis alles Begegnungen gewertet wurde. Dadurch gewann USV Halle mit einer Korbdifferenz von +101 vor Schwabing/Landshut (+99). USV Halle kann damit bereits zum sechsten Mal in Folge seinen Namen auf dem Wanderpokal eingravieren lassen.

Große Freude herrschte beim Gastgeber, der als Neuling gleich den 3. Platz vor der Spielgemeinschaft GW Farnkfurt/TG Hanau belegte. Der direkte Vergleich bestimmte die weiteren Platzierungen: 5. KICKZ München Basket, 6. TuS Wandsbeck, 7. EOSC/ACT/Bad Säckingen. Die Siegerehrung wurde von Peter Schumm (Bad Aibling) und Carolin Morgner (DBB) vorgenommen.

Alle Mannschaften würdigten die hervorragende Organisation der Basketballsparte von Bad Aibling, genossen den gemeinsamen Abend und freuen sich auf ein Wiedersehen am 07./08. Mai 2005 in Halle.

Die Ergebnisse im Einzelnen:

Mannschaft 1

Mannschaft 2

Ergebnisse

TuS Bad Aibling

GW Frankfurt/TG Hanau

20:17

TuS Wandsbeck

MTSV Schwabing/TG Landshut

13:40

USV Halle

EOSC/ACT/Bad Säckingen

35:17

GW Frankfurt/TG Hanau

KICKZ München Basket

17:14

MTSV Schwabing/TG Landshut

TuS Bad Aibling

25:14

EOSC/ACT/Bad Säckingen

TuS Wandsbeck

23:29

KICKZ München Basket

USV Halle

13:40

GW Frankfurt/TG Hanau

MTSV Schwabing/TG Landshut

20:34

TuS Wandsbeck

TuS Bad Aibling

19:21

EOSC/ACT/Bad Säckingen

KICKZ München Basket

32:30

USV Halle

GW Frankfurt/TG Hanau

32:13

MTSV Schwabing/TG Landshut

EOSC/ACT/Bad Säckingen

45:15

KICKZ München Basket

TuS Wandsbeck

23:14

TuS Bad Aibling

USV Halle

10:27

TuS Bad Aibling

KICKZ München Basket

34:15

GW Frankfurt/TG Hanau

EOSC/ACT/Bad Säckingen

19:8

USV Halle

TuS Wandsbeck

34:14

KICKZ München Basket

MTSV Schwabing/TG Landshut

18:35

EOSC/ACT/Bad Säckingen

TuS Bad Aibling

26:33

TuS Wandsbeck

GW Frankfurt/TG Hanau

14:31

MTSV Schwabing/TG Landshut

USV Halle

30:30

1.

USV Halle

11:1

198:97

+101

2.

MTSV Schwabing/TG Landshut

11:1

209:110

+ 99

3.

TuS Bad Aibling

8:4

132:129

+  3

4.

GW Frankfurt/TG Hanau

6:6

117:122

–  5

5.

KICKZ München Basket

2:10

113:172

–  59

2:2

+ 7

6.

TuS Wandsbeck

2:10

103:172

–  69

2:2

– 3

7.

EOSC/ACT/Bad Säckingen

2:10

121:191

–  70

2:2

– 4

 

Weitere News

3. Dezember 2016

Supercup für zwei Jahre in Hamburg

Weltklasse-Teams testen DBB-Herren –Tickets ab sofort erhältlich

SchroederDennis2015vsCRO-500

3. Dezember 2016

Ingo Weiss ist DOSB-Ehrenmitglied

Laudatio von Alfons Hörmann

Ingo_DOSB_Ehrenmitglied_500

1. Dezember 2016

ING-DiBa und DBB setzen „Talente mit Perspektive“ fort

Nachwuchsförderung feiert 2017 zehnjähriges Jubiläum!

TmP2016Bremerhaven-500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.