2009: DJK Köln-Nord verteidigt den Titel der Altersklasse Ü4529. Juni 2009

Finalsieg nach NRW-Duell im Halbfinale

Zur dritten Auflage der Altersklasse Ü 45 traf man sich in diesem Jahr am 25. und 26. April in Bad Dürkheim in der Pfalz zur Ermittlung der Meistermannschaft. Die Nachfrage nach den Startplätzen war nicht ganz so stark, wie im letzten Jahr. Für die 16 Startplätze gab es 17 Kandidaten. Das geplante Vorrundenturnier in Münster musste aber nach der kurzfristigen Absage einer Mannschaft doch nicht stattfinden.

Wie in den Vorjahren trafen sich einige Teams schon am Vorabend zum Gedankenaustausch und Vorbereitung auf die bevorstehenden Aufgaben. Am Samstagmorgen war es dann soweit. In den Sporthallen des Schulzentrums Trift in Bad Dürkheim war Anpfiff auf den vier Spielfeldern.

In den 24 Vorrundenspielen gab es wie immer auch überraschende Ergebnisse, wobei sich doch die bestimmenden Teams der letzten Meisterschaften aus Köln, Breitengüßbach, Charlottenburg und Rosenheim durchsetzten. Nur die Mannschaft aus Suchsdorf-Kronshagen schaffte diesmal nicht den Sprung unter die besten acht.

Nach den Zwischenrundenspielen waren die meisten Teams gespannt auf das Abendprogramm. Zu diesem Zweck war diesmal das größte Weinfass der Welt angemietet worden dass eine hervorragende Kulisse für das gesellige Beisammensein bot. Auch die Menüauswahl ließ keine Wünsche offen, so dass bei allen der Hunger gestillt wurde.

Im Anschluss an das Essen blieb auch noch genug Zeit für das eine oder andere Gespräch, um die vielfältigen Beziehungen, die auch zwischen Mannschaften bestehen, zu pflegen. Diese Pflege wurde auch nach Ende der Veranstaltung im Fass noch in der einen oder anderen Weinkneipe in Bad Dürkheim vertieft. Trotz der kurzen Nacht waren alle am nächsten Morgen um 09.30 wieder spielbereit.

Die Halbfinals zwischen Köln und Boele-Kabel bzw. Charlottenburg und Breitengüßbach waren hart umkämpft. Während Köln gegen Boele lange einem Rückstand hinterherlief und sich erst Mitte der 2.Halbzeit absetzen konnte (Endstand 38:27), war Charlottenburg gegen Breitengüßbach über weite Strecken vorne. Gegen Ende der 1.Halbzeit und Mitte der 2.Halbzeit wurde es zwar etwas enger, am Ende kam aber ein 38:31 Sieg heraus. Im Spiel um Platz drei war dann die Luft bei Boele-Kabel raus. Breitengüßbach siegte deutlich mit 49:24.Im Finale kam es zum Spitzentreffen zwischen Köln und Charlottenburg mit den ehemaligen Nationalspielern Pappert, Zander und Körner bei Köln, sowie Wadehn, Schröder und Dronsella auf Berliner Seite. Die Kölner schafften unter Führung von Christoph Körner eine frühe Führung, die sie das ganze Spiel nicht mehr abgaben. Man hatte nie das Gefühl, dass das Spiel noch mal kippen würde und so gewannen die Kölner verdient mit 65:53.

Die Siegerehrung wurde durchgeführt durch den Ehrenpräsidenten des DBB Roland Geggus, durch den Koordinator der Bundesbestenspiele Helmut Keil, den Stadt-Beigeordneten Theo Hoffmann und dem Vorsitzenden des TV Bad Dürkheim Christian Hennicke. Der Wanderpokal bleibt somit ein weiteres Jahr in Köln.

Außerdem wurden Sonderpreise durch das Weingut Schmitt überreicht.

Meiste Punkte:

1. Achim Grossmann (Magdeburg) 81 Punkte
2. John Dronsella (Charlottenburg) 79 Punkte
3. Edo Vrkas (Germering) 76 Punkte

3-Punkte-Würfe:

1. Ralf Hartmann (Dürkheim) 16 Stück
2. Edo Vrkas (Germering) 15 Stück
3. Michael Niemann (Magdeburg) 10 Stück

Freiwurfquote:

1. John Dronsella (Charlottenburg) 85,7 %
2. Norbert Uch (Breitengüßbach) 76,9 %
3. Michael Pappert (Köln) 73.9 %

Fairste Mannschaft:
Boele-Kabel

Platzierungen:

1. DJK Köln-Nord
2. DBV Charlottenburg
3. TSV Breitengüßbach
4. Basketball Boele-Kabel
5. TV Langen
6. SB DJK Rosenheim
7. BG Magdeburg
8. SV Germering
9. TV Friesen-Telgte
10. BC Langendreer
11. KuSG Leimen
12. TV Saarlouis
13. SG TVD/BIS Speyer
14. BSV Wulfen
15. SG Suchsdorf-Kronshagen
16. TV Heidelberg

Peter Pfarrer

Weitere News

28. April 2017

Alles auf dem Schirm

Deutscher Basketball im TV

Basketball-im-TV

27. April 2017

Nationalspieler-Check | April

Monatlicher Rundblick auf die DBB-Nationalspieler bei Facebook

Basketball Bamberg 14.09.2016
EM Qualifikation Eurobasket Qualifier
Länderspiel Nationalmannschaft
Deutschland (GER) - Österreich (AUT)
Jubel Deutschland
Bastian Doreth (Deutschland, No.13)
Daniel Theis (Deutschland, No.10)
Makai Mason(Deutschland, No.01)
Nils Giffey (Deutschland, No.05)
vlnr.
Foto: Camera4

Jede Nutzung des Fotos ist honorarpflichtig gemaess derzeit gueltiger MFM Liste zzgl. Mehrwertsteuer. Urhebervermerk wird nach Paragraph 13 UrhG ausdruecklich verlangt. Belegexemplar erforderlich! Bei Verwendung des Fotos ausserhalb journalistischer Zwecke bitte Ruecksprache mit dem Fotografen halten. - Each usage of the photo requires a royalty fee in accordance to MFM. No model release. For any usage other than editorial purposes please contact the author.

26. April 2017

WNBL TOP4 2017: München der Favorit, aber ….

Bisher kein Heimsieg und keine Titelverteidigung - TuSLi ersatzgeschwächt

RosemeyerFoernerFiebichKleine-Beek-500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.