SG Düsseldorf ungeschlagener Mixed-Oldies Meister 20125. Oktober 2012

SG Düsseldorf ungeschlagener

Mixed-Oldies-Meister 2012

Bernau: Am 1. und 2. September 2012 war der SSV Lok Bernau Ausrichter des 18.°Bundesturniers der Mixed Oldies. Für die Organisatoren – Ingo Koch und Norbert Moritz – des Vereins war es bereits die vierte Oldies-Meisterschaft innerhalb der letzten fünf Jahre, die gewohnt perfekt, gleichzeitig auch mit liebevoller Betreuung ausgerichtet wurde !

Es begann 2007 in Bernau mit der Ausrichtung des 13. Bundesturniers der Mixed Oldies. Von damals waren auch zwei Spielerinnen und 6 Spieler – darunter u. a. Gerd Gräf vom Mixed-Meister 2007 Düsseldorf – unter den 48 Teilnehmern des diesjährigen Mixed-Turniers, die mit ihren Teams erneut um den Gewinn des Dr. Ernst Bauer-Wanderpokals antraten.

Zwar ist seither die Anzahl der Mannschaften etwas geschrumpft, doch befand sich die gesamte Mixed-Power im Teilnehmerfeld. Insgesamt nahmen folgende 4 Teams teil, die nach Kurzspielen von 2 x 10 Minuten Jeder gegen Jeden in Hin- und Rückspielen diese Plätze belegten:

Platz

Mannschaft

Spiele

Punkte

Korbpunkte

Durchschnitt

1

SG Düsseldorf

6

12:0

198 :

:

120

33:20

2

SG Halle

6

  8:4

187 :

:

114

31:19

3

SG Berlin

6

   2:10

129 :

:

174

+28

22:29

4

SSV Lok Bernau

6

   2:10

121 :

:

227

-28

20:38

635 :

635

106:106

Erfolgreichste Werferin war Ria Reuter (26 Punkte), Berlin vor Angela Krings (21), Düsseldorf, bei den Herren war die Reihenfolge Georg Wycisk (59), Halle vor Wolfgang Helmich, Düsseldorf und Bernd Lindner, Halle (beide 38 Punkte).

Insgesamt wurden 23 Damen (Ø-Alter 56 Jahre, jüngster Ø Düsseldorf 53 Jahre) und 25 Herren (Ø-Alter 67 Jahre, jüngster Ø Halle 65 Jahre) eingesetzt; von den 635 Korbpunkten erzielten die Damen beachtliche 33 % (207 Punkte).

Der gastgebende SSV Lok Bernau eröffnete das Turnier gegen den benachbarten, oftmaligen Trainingspartner, die Spielgemeinschaft (SG) Berlin und verlor gleich deutlich; auch in den beiden weiteren Spielen der Hinrunde gegen den Titelverteidiger Düsseldorf und den Vize aus Halle konnte nicht gewonnen werden. Es bewahrheitete sich die Einschätzung des Bernauer Trainers Lothar Hein, dass sein Team Größennachteile hatte.

In den Rückspielen am Sonntag wollte Bernau aber zumindest kämpferisch überzeugen: gegen Düsseldorf waren die Bernauer zwar chancenlos, aber die SG Halle wurde phasenweise in Schwierigkeiten gebracht (27:36). Die Fans unterstützen jeden Bernauer Angriff lautstark, besonders die Dreipunkte-Würfe und die erfolgreichen Würfe von Karl Kurbel, der im Turnier mit 29 Punkten Viertbester Korbschütze war. In ihrem letzten Spiel gegen Berlin legten die Bernauer gleich 6 Punkte vor, blieben im Angriff mutig und verabschiedeten sich mit einem Sieg (29:24) von ihrem Publikum.

Die Meisterschaft wurde wie 2011 zwischen Düsseldorf und Halle entschieden, diesmal aber viel knapper.

In der Hinrunde erzielte das neuformierte Team der Rheinländer die ersten drei Punkte und die Hallenser liefen diesem Rückstand bis zum Schlusspfiff nach – Endstand 21:18.

Das letzte Spiel der Rückrunde wurde zu einem packenden Endspiel. Zur Halbzeit standen für Düsseldorf wieder drei Punkte mehr auf der Anzeigetafel; aber in der vorletzten Spielminute der 2. Spielhälfte erzielte der Hallenser Center Georg Wyciak zwei Treffer von der Freiwurflinie und damit den Ausgleich zum 24:24. So blieb es bis zum Schluss. In der dreiminütigen Verlängerung hätte Halle nach der Hinrunden-Niederlage das Spiel mit mindestens 4 Punkten Differenz gewinnen müssen, um noch den Titel 2012 zu erringen.

Jetzt zeigte sich aber Düsseldorf als stärkeres Team, das durch Horst „Toto“ Wiegard und Gernot Köhler drei Punkte zum 27:24 Sieg und damit zum achten Meistertitel erzielte.

SG Düsseldorf: Mixed-Oldies Meister 2012

h. v. l.: Evelyne Scherer, Helmut Keil, Susanne Stange, Ruth Lüth, Gernot Köhler, Angela Krings, Gerd Gräf, Jeanette Blöckl, Manfred Potrafke, Wolfgang Helmich

v. v. l.: Horst Wiegard, Christiane Roth, Silvia Eil, Peter Kamen

Die Siegerehrung nahm Oldies-Koordinator Helmut Keil gemeinsam mit den Bernauer Organisatoren Ingo Koch und Norbert Moritz vor: alle Teams erhielten eine Urkunde, der Dr. Ernst-Bauer-Wanderpokal wurde an den Kapitän der SG Düsseldorf Gerd Gräf übergeben, der mit 72 Jahren der älteste Teilnehmer des Turniers und mit 19 Korbpunkten noch immer recht erfolgreich war.

Das 19. Bundesturnier der Mixed-Oldies wird von der SG Düsseldorf – nach dem 14. Turnier 2008 in Düsseldorf – am 07./08. September 2013 in Dortmund ausgerichtet.

Nähere Informationen zum Turnier 2013 erteilt Gerd Gräf und Tel./Fax: 0231/253985 und graef_dortmund@hotmail.de

Weitere News

10. Dezember 2016

FIBA Jugend-EMs 2017 ausgelost

Silber-Mädchen erwischen schwierige, aber machbare Gruppe

fiba_logo_500

9. Dezember 2016

Abschlusslehrgang der U18-Jungen

DBB-TV mit Isaac Bonga

BongaIsaac2015EM-500

8. Dezember 2016

Erfolgreiche Nationalmannschaft

Spitzen von DBB und easyCredit BBL verständigen sich auf Bündelung der Kräfte und Erarbeitung eines Maßnahmenkatalogs

DBB BBL Logos-500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.