Mixed Oldies 2010: Wolfenbüttel knapp vor Düsseldorf10. Oktober 2010

Das 16. Bundesturnier der Mixed-Oldies um den Dr. Ernst Bauer-Wanderpokal wurde am 28./29. August 2010 von der SG Wolfenbüttel ausgerichtet. Erstmals nahmen leider nur vier Mixed-Teams teil, da die Aktivierung der Damen bei den weiteren vier Teams des Vorjahres trotz vieler Bemühungen nicht in ausreichendem Maße gelang. Zur besseren Auslastung wurde in einer Doppelrunde Jeder gegen Jeden gespielt, sodass jedes Team auf sechs Kurzspiele von 2 x 10 Minuten kam. In der Hinrunde am Samstag blieb Wolfenbüttel ungeschlagen, während in der Rückrunde am Sonntag das gegenüber 2009 neuformierte Team Düsseldorf kein Spiel verlor. Insgesamt verteidigte Wolfenbüttel (Foto) seinen Vorjahrestitel knapp vor Düsseldorf, Dritter wurde Halle, Vierter Hamburg.

Den Wanderpokal übergab Manfred Ammon, Ratsvorsitzender der Stadt Wolfenbüttel und früher selbst Bundesligaspieler, an Gerd Höltje, der außerdem zur Erinnerung an dieses perfekt organisierte Turnier den DBB-Wimpel vom Oldies-Koordinator Helmut Keil erhielt. Manfred Ammons Bruder Peter war bester Korbschütze, Marzena Czernecka vom Team Düsseldorf war erfolgreichste Werferin und erzielte wie auch Jonny Pötsch, Halle, die meisten Dreipunkt-Treffer (je 8). Runheid Barth, Düsseldorfer Teamführerin seit 2000, zeigt in ihrem letzten Mixed-Turnier gerade im abschließenden Spiel gegen Wolfenbüttel nochmal ihre ganze Klasse und wurde mit großem Beifall verabschiedet.

Das nächste Turnier findet am 10./11. September 2011 in Hamburg statt. Zur Erhöhung der Mixed-Akzeptanz für die Damen beschlossen die Teamführer/innen in Wolfenbüttel folgende Maßnahmen:
– Jeder Damen-Feldkorb zählt einen Punkt mehr als bei den Herren und die Anzahl der Damen-Freiwürfe wird um je einen weiteren Versuch erhöht.

Turnier-Einzelheiten unter Tel.: 0 40 / 55 76 07 77 bzw. 01 60 / 94 60 06 50 von Angelika Peter, Hamburg.

Weitere News

23. November 2017

Rödl nominiert Team für World Cup Qualifier

Morgen in Chemnitz gegen Georgien

22. November 2017

DBB-Herren vor der WM-Quali in Chemnitz

"Geben, was es braucht!"