Mixed Oldies 200929. Mai 2009

Ein Neuling kam, sah und siegte!

Die SG Wolfenbüttel nahm erstmalig an der 15. Auflage des Mixed Oldies Turniers am 29./30. August 2009 in Quedlinburg teil. Sie verlor im Rahmen des Turniers kein Spiel und besiegte auch im Finale den Seriensieger der letzten Jahre, die SG Düsseldorf. Das Spiel der Wolfenbüttler war bestimmt durch die Treffsicherheit der beiden ehemaligen Nationalspieler Peter Ammon (Nummer 10) und Volkmar Knopke (Nummer 7), die mit 77 bzw. 76 Punkten erfolgreichste Korbschützen des Turniers waren und zusammen 81 Prozent der Punkte ihres Teams erzielten. Den 36:25-Finalsieg errangen V. Knopke mit 23 und P. Ammon mit 12 Punkten praktisch im Alleingang. Spieler des Finals war jedoch nach einhelliger Meinung der Experten und der Zuschauer der Düsseldorfer Adolf Schröder mit 15 Punkten (gesamt 38).

Dem vom Ehepaar Dr. Bauer, Initiatoren der Mixed-Spiele, angestrebten Idealziel einer ausgeglichenen Spielweise von Damen und Herren innerhalb eines Teams kamen die SG Düsseldorf und der Turnier-Vierte SG Ammendorf/Neustadt am Nächsten, bei denen die Damen fast so viele Punkte erzielten wie ihre männlichen Mitspieler (48 Prozent bzw. 47 Prozent). Beste Korbwerferinnen waren Benjamin Heike Schönau (SG Ammendorf/Neustadt) mit 42 und Runheid Barth (SG Düsseldorf) mit 39 Punkten. In den drei Teams aus der Region, hatten sich die Damen und Herren aus dem Raum Halle so zusammengefunden, wie sie wöchentlich ihrem Sport nachgehen. Im Kampf um Platz drei revanchierte sich der USV Halle für die Niederlage in den Gruppenspielen gegen das Mixteam von Ammendorf/Neustadt, das in Jörg Pötzsch auch den besten Dreipunktschützen mit 12 erfolgreichen Würfen hatte. Die Kombination aus Berlin (Damen) undBernau (Herren) steigerte sich im Turnierverlauf und bezwang im Kampf um Platz 5 die SG ART Düsseldorf. Letzlich bezwang das Hallenser Team “Pelzls und Freunde” die SG Hamburg Nord und belegte vor den Hanseaten Rang 7.

In Quedlinburg (Geburtsort) und Schnepfental (Wirkungsstätte) gedachte man 2009 anläßlich seines 250. Geburtstages dem Initiator des deutschen Schulsports Johann Christoph GutsMuths. Lehrer und Schüler des örtlichen Gymnasiums stellten sein Wirken mit einer kleinen Demonstration vor. Die Veranstaltung wurde von den Seniorensportlern aus Halle, Jugendlichen im “Freiwilligen Sozialem Jahr” und der TSG GutsMuths 1860 Quedlinburg (Abteilung Basketball) bestens organisiert.

Endplatzierungen:

1.Platz SG Wolfenbüttel
2.Platz SG Düsseldorf
3.Platz USV Halle
4.Platz SG Ammendorf/Neustadt
5.Platz SG Berlin/Bernau
6.Platz ART Düsseldorf
7.Platz P&F Halle
8.Platz SG Hamburg/Nord

Das 16. Bundesturnier des Mixed-Oldies wird am 28./29. August 2010 in Wolfenbüttel ausgetragen.

Weitere News

28. September 2016

Bundesjugendlager 2016: Die Headcoaches sprechen

Große Vorfreude auf den Jahreshöhepunkt

BJL2013-500

27. September 2016

Erste EuroBasket-Tickets im Verkauf

In Istanbul bereits Finalkarten erhältlich

EuroBasket2017Arena-500

27. September 2016

Minitrainer-Offensive startet in den zweiten Jahrgang

Erster Präsenzlehrgang in Bochum

MinitrainerOffensive216Bochum-500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.