Mixed Oldies 200429. September 2004

10. Top-Oldie-Mixed-Turnier, 04./05.09.04 – Berlin

Die Fronten schienen klar abgesteckt. Vorjahressieger SG Düsseldorf kam mit einer spielstarken Mannschaft nach Berlin zum 10. Top-Oldies-Mixed-Turnier (4. / 5. September 2004) und ließ in den Gruppenspielen an der Favoritenrolle keine Zweifel aufkommen: 39:12 gegen Lichtenrade, 42:16 gegen Hamburg und 48:2 gegen Halle 2. Überkreuz wurde auch Vorjahrsfinalist BBC Berlin locker 46:25 abgefertigt. Halle 1 schaffte in Gruppe B ein schwer erkämpftes 37:31 gegen BBC, besiegte TSC Berlin 35:25 und Bad Kreuznach 25:8. Überkreuz reichte Halle ein 27:11 über Lichtenrade, um ins Finale einzuziehen.

Das Finale verlief anders als erwartet, nämlich äußerst spannend und knapp im Ergebnis. Halle überraschte den Titelverteidiger mit klugem Spielaufbau, fing viele gegnerische Pässe ab und kam selbst zu sicheren Distanzwüfen – vor allem durch Siegfried Danske (11 P.). Nach der Halbzeitführung von 14:9 baute Halle den Vorsprung auf 24:14 aus und verblüffte damit Zuschauer und Gegner. Erst mit der Umstellung auf eine Pressdeckung kam Düsseldorf besser ins Spiel und erzielte mit Fast Breaks, insbesondere durch den dynamischen Adolf Schröder (insg. 11 P.), bis kurz vor Spielende noch den Gleichstand von 26:26. Dann stellten aber zwei Freiwürfe von Heide Uhlig den unerwarteten 28:26 -Sieg für Halle sicher, das sich damit zum 5. Mal den Ernst-Bauer-Wanderpokal holte.

Das kleine Finale gewann SG BBC Berlin gegen Neuling Lichtenrade 35:22. Platz fünf holte sich Ausrichter TSC Berlin gegen Halle2 mit 28:24, Kreuznach unterlag Hamburg 10:26.

Die Endplatzierung: SG Halle 1, SG Düsseldorf, SG BBC Berlin, VfL Lichtenrade, TSC Berlin, SG Halle II, SG Hamburg, SG Bad Kreuznach.

Der Veranstalter TSC Berlin hatte Medaillen für die Spieler der drei erstplatzierten Teams und Urkunden mit dem jeweiligen Mannschaftsfoto für alle vorbereitet. Gemeinsam mit Harry Richter (TSC Berlin) nahm DBB-Vizepräsident Heinz-Michael Sendzik die Siegerehrung vor. DBB-Koordinator Helmut Keil (zugleich Coach der SG Düsseldorf) überreichte schweren Herzens den Ernst-Bauer-Wanderpokal, der ein Jahr lang in seinem Arbeitzimmer stand, an die Turniersieger aus Halle weiter. Abschließend dankte er Veranstalter Gerd Fenske (TSC Berlin) für die rundherum gelungene Veranstaltung in der schönen großen Sporthalle am Kölner Damm in Berlin-Neukölln.

Zum geselligen Abend-Büfett trafen sich am Sonnabend nach der Vorrunde die Mannschaften (nur Lichtenrade fehlte!) im Palmengarten-Restaurant „Le Jardin“. Dort im Park Hotel Blub waren alle auswärtigen Teilnehmer untergebracht. In offizieller kleiner Runde der Teamführer mit dem DBB-Koordinator wurde für das Jahr 2005 (3./4.September) Rockenhausen – 24 km südlich von Bad Kreuznach – als Austragungsort des nächsten Top-Oldies-Mixed- Turniers vereinbart. Teilnehmen dürfen Männer vom Jahrgang 1942 und älter sowie Frauen vom Jahrgang 1950 und älter. Nähere Informationen hierzu durch Helma Manz (0 63 61 – 52 40).

Weitere News

9. Dezember 2016

Abschlusslehrgang der U18-Jungen

DBB-TV mit Isaac Bonga

BongaIsaac2015EM-500

8. Dezember 2016

Erfolgreiche Nationalmannschaft

Spitzen von DBB und easyCredit BBL verständigen sich auf Bündelung der Kräfte und Erarbeitung eines Maßnahmenkatalogs

DBB BBL Logos-500

7. Dezember 2016

Vor der U18-EM: Lars Lagerpusch im Interview

Trainieren trainieren traineren!

LagerpuschLars2016Portrait-500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.