Deutsche Meister 2010 im Beachbasketball stehen fest22. August 2010

Die neuen Deutschen Meister im Beachbasketball stehen fest: Nach spannenden und hochklassigen Spielen setzten sich die folgenden Mannschaften im Cuxhavener VGH Stadion am Meer durch. Gefeiert wurden die Beachbasketballerinnen und Beachbasketballer von zahlreichen Fans, die den tollen Leistungen der Sportler Tribut zollten.

Jeweils im Damen-, Herren- und Mixed-Bereich wurden die insgesamt sechs neuen Deutschen Meister in den Profi- und Fun-Kategorien ermittelt. DBB-Ehrenpräsident Roland Geggus übergab den Deutschen Meistern ihre Medaillen. Die Siegerehrung musste auf Grund des kurz vor dem Mixed Finals einsetzenden Regens in das Festzelt verlegt werden, was an der guten Stimmung allerdings nichts änderte.

Folgende Mannschaften setzten sich in den einzelnen Kategorien durch:

 

Damen – Deutsche Meisterschaften:

1. Sei ruhig Renate, sonst knallt’s aus Hemmingen
2. Die Otten aus Essen
3. Die Sandflöhe aus Nöda

Herren – Deutsche Meisterschaften:

1. El Capitanos aus Witten
2. Achim und seine Freunde aus Münster
3. Flying Dutchmann Brother’s

Mixed – Deutsche Meisterschaften:

1. Azz Whoppin United aus Leverkusen (Foto)
2. Kein Datzen, Dribbeln, Prellen aus Neustadt am Rübenberge
3. Atze Peng aus Berlin

Damen – Fun-Kategorie:

1. Wattever aus Bochum
2. Sandwitches aus Hannover
3. No: MassageSunglassesCocomelon aus Georgsmarienhütte

Herren – Fun-Kategorie:

1. Ice Baby aus Bremerhaven
2. Fisted Five aus Hamburg
3. Die Günnibärenbande aus Duisburg

Mixed – Fun-Kategorie:

1. Move your body nice and sexy aus Bremen
2. The Looney Tunes Gang aus Garbsen
3. Cuba Libre 3 – Limettenalarm aus Köln

Bereits vor den Finalspielen erlebten die Zuschauer die vierte Auflage des Beachbasketball-Biathlons, der die Teilnehmerinnen und Teilnehmer nicht nur durch das VGH Stadion am Meer, sondern auch durch das Wattenmeer führte. Das Team ‚Atze Peng‘ aus Berlin mit Franzi und Jacob (Zweite von links) setzte sich unter dem Jubel der Basketball-Fans durch, auf Platz Zwei folgte die Mannschaft ‚Hot & Sexy‘ aus Münster mit Elke und Martin (ganz rechts). Auf dem dritten Platz landete das Team ‚Wedding Style, immer geil‘ aus Berlin mit Signe und Jonas (ganz links), dicht gefolgt von ‚The Maniacs‘ aus Telgte mit Inga und Jan (Zweite von rechts).

Nach den Finalspielen, in denen die Akteure auf dem Spielfeld von den RockGirls aus Cuxhaven unterstützt wurden, zogen die Spielerinnen und Spieler ebenso wie die Organisatoren ein positives Fazit: Alle Teilnehmer waren mehr als zufrieden mit den Bedingungen und der Organisation und da auch das Wetter mitspielte, traten mehr als 500 zufriedenen Beachbasketballerinnen und Beachbasketballer die Rückreise an.

 

Die komplette Liste der Deutschen Meister 2010 zum Download:

Weitere News

22. November 2017

DBB-Herren vor der WM-Quali in Chemnitz

"Geben, was es braucht!"

22. November 2017

Nominierungslehrgang U16-Jungen: 49 Spieler nominiert

Vom 14.-17. Dezember 2017 in Heidelberg

22. November 2017

Nominierungslehrgang U18-Jungen in Heidelberg

Ibrahimagic beruft 49 Spieler für den Nominierungslehrgang