Cuxhaven ist auch nach 20 Jahren eine Reise wert!18. August 2014

Am Wochenende war es wieder soweit, die Beachbasketballer trafen sich zum Saisonhighlight, den Deutschen Meiserschaften am Strand von Cuxhaven. 20 Jahre nach dem ersten Turnier ist das Nordseeheilbad inzwischen der beliebteste Spielort der Beacher und war mit 89 Teams auch 2014 wieder das größte Beachbasketballturnier in Deutschland. Auch wenn die Sonne die Teams in diesem Jahr nicht so üppig verwöhnte wie im vergangenen Jahr, war die Stimmung im VGH Stadion am Meer wie immer blendend. Teams, Fans und Kurgästen wurde die Mischung aus Sport, Spaß und Beachparty geboten, die Beachbasketball ausmacht.

Dabei stand das Turnier auch im Zeichen der guten Sache, denn im Rahmen einer Tombola wurde für den Verein Basketball-Aid gesammelt. Bereits am Samstagnachmittag waren alle 700 Lose vergriffen und zahlreiche zusätzliche Spenden eingegangen. Die Preise hatten Cuxhaven Tourismus, Nordseeheilbad Cuxhaven GmbH, Druckerei Wöbber, DBB und Basketball-Aid gestiftet. Als Hauptpreise gab es kostenlose Aufenthalte im Nordseeheilbad. Insgesamt wurden so mehr als 1.500,- Euro für das Kinderkrebszentrum in Hamburg gesammelt. Ein Riesenerfolg auch neben dem Platz! Als Botschafter von Basketball Aid besuchte Jens Kujawa am Samstagnachmittag das Turnier und dankte allen Spendern und Loskäufern für ihre Unterstützung. Der Europameister von 1993 leitet die Nord-Gruppe von Basketball-Aid in Hamburg und wies Sportler und Gäste auf die Aktion „Bounce“ am 4.10.2014 hin, die u.a. in Hamburg stattfindet (www.ichbouncemit.de).

Als weiterer Gast besuchte Heinz-Michael Sendzik das Turnier. Der Berliner war als Vizepräsident für Breitensport im DBB-Präsidium lange für Beachbasketball verantwortlich und zeigte sich begeistert von der Entwicklung, die diese Disziplin genommen hat. „Ich finde es toll, dass hier Teams treffe, die von Anfang an dabei waren und die immer noch begeistert Beachbasketball spielen“, freute sich das DBB-Ehrenmitglied.

Die Meister-Titel gingen in diesem Jahr bei den Herren an das Team „Basketballbanausen“ (Bernau, Cottbus), bei den Damen an „She got game too“ (Dresden) und im Mixed an „Old and grumpy gets fancy“ (Göttingen, Bamberg, Neustadt). Das begleitende Fun-Turnier gewannen bei den Herren die „Flying Dutchman Brothers“ (Bremen), bei den Damen „Big Cinema“ (Münster) und im Mixed Yippie, Yippie,Yeah (Bremen). Alle Teams erhielten ihre Medaillen aus den Händen von Heinz-Michael Sendzik.

Für die Beachbasketball-Tour geht es 2014 noch mit zwei Turnieren (Mallorca 18./19.10. und in der Beachhalle Damp 27/28.12.) weiter. Alle Infos dazu wie immer auf www.beachbasketball.de.

Weitere News

8. Dezember 2016

Erfolgreiche Nationalmannschaft

Spitzen von DBB und easyCredit BBL verständigen sich auf Bündelung der Kräfte und Erarbeitung eines Maßnahmenkatalogs

DBB BBL Logos-500

7. Dezember 2016

Vor der U18-EM: Lars Lagerpusch im Interview

Trainieren trainieren traineren!

LagerpuschLars2016Portrait-500

7. Dezember 2016

DBB-Damen im Ausland 2016/2017 – Update 6

Je zwei Siege für Körner und Bär

DegbeonAma2016Move-500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.