3×3 European Championships: Deutsche Damen verpassen gute Ausgangsposition2. August 2014

Die deutschen Vertretung der 3×3 Damen (Rubiks Squad Ladies) hat am  ersten Tag der 3×3 EM Qualifikation in Riga (Lettland) eine durchwachsene Gruppenphase durchlaufen. Mit dem ersten Gruppenspiel gegen Irland eröffnete das deutsche Team den Wettbewerb der Damen. Der spätere Gruppensieger Irland spielte ein schnelles, körperlich hartes Spiel, das die deutschen Damen zuerst gut mitgehen konnten. Durch drei aufeinanderfolgende Zweipunktwürfe der irischen Flügelspielerin gerieten die Deutschen ins Wanken, beeindruckt durch die Treffsicherheit trotz harter Defense, so dass das Spiel am Ende deutlich verloren wurde.

Im zweiten Spiel startete die DBB-Auswahl souverän und führte schnell gegen Estland. Leider blieb es nicht bei der Führung. Gegen einen physisch unterlegenen Gegner schafften es die Deutschen Damen nicht, den Ball erneut in den Korb zu werfen. Freie Korbleger und gut herausgespielte Chancen wurden leider nicht verwertet. Dies führte zu einer katastrophalen und unnötigen 2:13 Niederlage.

Das letzte Gruppenspiel zeigte ein komplett anderes Spiel. Auf Augenhöhe begegneten sich die Teams aus Deutschland und der Slowakei bis zum 7:7. Sowohl im Angriff als auch in der Verteidigung lief es rund: sichere Pässe führten zu sicheren Abschlüssen und ein gutes Zusammenspiel führte zu einer geschlossenen Teamleistung. Mit zwei schnellen “out-of-balance” geworfenen Zweiern setzte sich die Slowakei ab. Daraufhin erhöhte das deutsche Team den Druck in der Defense, wodurch die Teamfouls stiegen, die Slowakinnen den Punktestand mit leichten Freiwürfen ausbauten und das Spiel für sich gewannen. Die deutschen Damen zeigten in diesem Spiel, dass sie durchaus die notwendigen Skills haben um mit anderen Teams mitzuhalten, jedoch muss das Spiel der Damen vor allem in der Offense konstanter werden.

Morgen geht es im Viertelfinale gegen den Sieger der anderen Gruppe um die Qualifikation für die im September stattfindende Europameisterschaft in Bukarest, Rumänien.

Text: Anika Illbruck

Weitere News

3. Dezember 2016

Supercup für zwei Jahre in Hamburg

Weltklasse-Teams testen DBB-Herren –Tickets ab sofort erhältlich

SchroederDennis2015vsCRO-500

3. Dezember 2016

Ingo Weiss ist DOSB-Ehrenmitglied

Laudatio von Alfons Hörmann

Ingo_DOSB_Ehrenmitglied_500

1. Dezember 2016

ING-DiBa und DBB setzen „Talente mit Perspektive“ fort

Nachwuchsförderung feiert 2017 zehnjähriges Jubiläum!

TmP2016Bremerhaven-500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.