Bewerbungsstart dsj‐Zukunftspreis 201522. Oktober 2014

Seit 2007 zeichnet die Deutsche Sportjugend mit dem dsj‐Zukunftspreis innovative Sportvereinsangebote für Kinder im Rahmen verschiedener thematischer Schwerpunktsetzungen aus. 2015 sollen Bewegungsangebote prämiert werden, die sich speziell an Kinder bis etwa 12 Jahre sowohl mit als auch ohne Behinderung richten.

Den besten zehn Projekten, ermittelt durch eine Fachjury, winken Geld‐ und Sachpreise für die Weiterentwicklung ihrer Kinder‐ und Jugendarbeit von insgesamt über 10.000 Euro. Die besten Drei werden darüber hinaus im Rahmen einer Festveranstaltung im Deutschen Sport‐ und Olympiamuseum im Juni 2015 geehrt.

Bewerben können sich Sportvereine ab sofort ausschließlich online auf unseren Internetseiten www.kinderwelt‐bewegungswelt.de. Darüber hinaus finden sich hier weitere Informationen zur Ausschreibung und den zu Grunde gelegten Bewertungskriterien. Bewerbungsschluss ist der 31. Januar 2015.

„Ich freue mich schon jetzt auf die vielen kreativen Ideen, die uns sicher wieder erreichen werden“, so Tobias Dollase, der sich im Vorstand der Deutschen Sportjugend für den Bereich Kinderwelt ist Bewegungswelt verantwortlich zeichnet. „Der Zukunftspreis ist für uns eine wunderbare Gelegenheit zu sehen, welch großartige Arbeit unsere Basis – oft rein ehrenamtlich – leistet und mit wie viel Engagement und Vielfalt Bewegung, Spiel und Sport in den Vereinen vor Ort gelebt wird. Wir wollen mit unserer Auszeichnung zum einen die besonderen Leistungen in einem aus unserer Sicht zentralen Themenfeld honorieren und damit ermutigen, sich neuen Handlungsfeldern zu öffnen und an der Entwicklung mitzuwirken. Zum anderen wollen wir Good‐Practice‐Beispiele identifizieren, die wir dann anderen Vereinen als Hilfestellung und Ideenpool mit auf den Weg geben können.“

Weitere News

27. Juni 2017

U20-Herren in Spanien und Finnland

Lehrgang und fünf Test-Länderspiele

26. Juni 2017

U19-Herren gewinnen WM-Test

80:61-Erfolg gegen WM-Teilnehmer Japan

26. Juni 2017

U20-Damen unterliegen Belgien

51:61-Niederlage im Rückspiel in Lüttich