Beach-DM in Eckernförde ein tolles Event31. August 2005

45 Teams spielen um die Titel

Am vergangenen Wochenende (27./28.08.) fand in Eckernförde die 2. offizielle Deutschen Meisterschaft im Beachbasketball statt. Bei angenehmen Wetterbedingungen und fußwarmer Sandtemperatur durften insgesamt 45 Teams in den Kategorien Damen, Herren, Mixed und Fun-Mixed ihre jeweiligen Sieger ermitteln.

Klangvolle Teamnamen wie „StützstrumpfMistpfützenKrebse“, „May Murphys Law Be With You“ oder „Buddelflink und seine Freunde“ versprachen dabei nicht nur einen ehrgeizig geführten Wettkampf. Eher durften sich die angereisten Mannschaften auf viel gute Laune beim gemeinsamen, dribbellosen Korbballspiel freuen, und so herrschte über zwei Tage lang ausgelassene Stimmung am Strand des Ostseebads, auch wenn sich bei dem ein oder anderen sicherlich so manch garstiges Sandkorn an ungewollter Stelle festgesetzt hatte.  

„Es waren überaus harmonische Spiele mit einem reibungslosem Ablauf“, gibt sich Jörg Schrebert, DBB-Referent für Breiten und Freizeitsport, zufrieden mit der Veranstaltung. Auffällig war der konsequent praktizierte „Fair-Play-Gedanke“ den  Kollegin Caro Morgner allen Teilnehmern ausgesprochen hat: „Bis zum Finale sind wirklich alle Mannschaften sehr gut miteinander umgegangen“ und auch DBB-Vizepräsident Heinz-Michael Sendzik gab sich “sehr zufrieden mit einer äußerst gelungenen Veranstaltung”.


Ein gut gelaunter H.-M. Sendzik packt mit an

Ein besonderes Lob darf dabei dem Chef-Organisator Ralf Krabbenhöft ausgesprochen werden, der vor Ort dafür sorgte, dass das Turnier in dieser Form stattfinden konnte. Allerdings gab er sich mit dem etwas zu kleinen Teilnehmerfeld nicht ganz zufrieden, wobei jedoch Analyse und Verbesserungsvorschläge schnell zur Hand waren: „Das lag vielleicht an dem späten Termin. Im nächsten Jahr wollen wir außerdem die Logistik verbessern und Spielen, Schlafen und Feiern an einem Ort bündeln“. Über eine offizielle Verabschiedung durfte sich dessen Vater, Heinrich Krabbenhöft, freuen. Die „gute Seele“ der Veranstaltung, der selbst über Jahre hinweg an der Organisation bei  Beachbasketballturnieren in Eckernförde mitgewirkt hat, wird demnächst in den Genuss einer Schiffsreise Richtung Skandinavien kommen.

Mit hochkarätigen Sachpreisen wurden die Gewinner der verschiedenen „Shoot-Outs“ beglückt, welche innerhalb des Rahmenprogramms veranstaltet wurden. DBB-Präsident Roland Geggus war ebenfalls unter den neugierigen Zuschauern und spendete Teilnehmern wie Organisatoren für eine rundum gelungene Veranstaltung viel Applaus.

Siegerlisten

Damen
1. Sandflöhe (Erfurt, Gotha): Lisa Hawich, Constanze Sakriß, Alexandra Offenhaus, Theresia Piszczan
2. Sand unter (TPC) (Dortmund, Bonn, Köln): Steffi Beyer, Gine Reiser, Rina Civis, Annika Ulrich
3. Die Bembelchen (Gelnhausen): Astrid Laubner, Vanessa Scholz, Katrin Laubner, Corinna Becker
4. Die Nordfrischen

5. Power Proxies
6. Vier aus der zweiten Fünf
7. Die Sandmännchen
8. Grummel-Dragon-Cats
9. Curling-Team
10. Osna-Girls
11. Angrillen 2005

Herren
1. Sonnengötter (Berlin): Ralf Karstädt,  Martin Berg, Jan Heide , Steffen Koch
2. BATATA (Bremen): Jens Bartnik, Sebastian Kubitz, Oliver Binz, Martin Eing, Peter Henkel
3. Die Leistungsträger und Dennis (Bad Homburg, Bremen): Holger Schmidt, Dennis Rother, Gerson Gizler, Tim Illing
4. Hangover Allstars
5. Die Caipiranha Herren
6. Becksmen
7. Buchtwacht Scream Boys

Mixed
1. Die flinken Finger (Berlin, Bremen, Münster): Oliver Thoms, Martin Eing, Elke Busch, Michaela Weitkamp, Carlef Beyer
2. BonnBons (Bonn): Carsten Theune, Hannes Wilms, Heinz Holl, Uta Grohmann, Andrea Holzinger
3. Fast and Furious (Kiel): Antje Bierbaum, Michael Zimmermann, Lena Reich, Hannes Reich, Peter Bruno
4. Buddelfink und seine Freunde
5. Sand im Strumpf
6. FUNRISERS

Fun-Mixed
1. May Murphys Law be with you! (Bärlin): Matt – the second and third try – man, Jochen – the hals Maul Wühler, The Komm ich heut nicht, komm ich morgen – Sylwana, The nach dem Spiel ist vor dem Spiel – Dareen, Sylvie – the not Häxline´s sister – Schnegge
2. StützstrumpfMistpfützenKrebse (Bärlin): Mike – the Gute Nacht John Boy, Thomas – the first time on the beach – Dööörte, Lutz, der im Zimmer Schläfer, Gini – the brezlige Partymaus, Dane – the völlig out of balance Gazelle-Häxline
3. Förde-Diver (Flensburg, Lüneburg): Nadine Haase, Julia Köhler, Gerrit Böttcher, Laif Jürgensen, Armin Libuschewski
4. Gemixed, nicht geschüttelt
5. Doppelwopper
6. Hamburning Flames
7. Beach Dodos
8. Wo ist Mareike
9. Der Türke, der Bulle und das P.
10. Caipiranhas
11. Fab Five
12. Basket-Zwerge
13. Die Döschis da
14. fit for fun
15. Schwarzwaldklinik mit Schwestern
16. BuVo
17. Letzte Zuckungen
18. Seerosengießer
19. Die 4 Fragezeichen
20. The Flying Gardendwarfs

Weitere News

22. März 2017

DBB-Damen im Ausland 2016/2017 – Update 20

Ama und Marie im "Sweet 16"! - Direktes Duell am Samstag

DegbeonGuelich-500

22. März 2017

Ruhr Games 2017

Internationales Jugendturnier im Rahmen der Ruhr Games 2017

Ruhr-Games_flyer_schueler-2017_500

21. März 2017

Drei Generationen NBA

Schrempf, Nowitzki und Schröder im Video

DAZN-Interview

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.