Basketball-Pionier Gerhard Ohme verstorben12. Januar 2011

DBB trauert um den ehemaligen Präsidenten des Basketballverbandes Baden Württemberg

Der Deutsche Basketball Bund (DBB) trauert um einen seiner großen Pioniere. Im Alter von 71 Jahren verstarb nach langer und schwerer Krankheit am 10. Januar in Mössingen der ehemalige Präsident des Basketballverbandes Baden-Württemberg, Gerhard Ohme. Die Trauer bei Freunden und Bekannten sowie bei seinen vielen Mitstreitern im Basketballsport ist groß. Der DBB gedenkt eines Freundes, der über Jahrzehnte hinweg die Sportart Basketball geprägt und gefördert hat wie nur wenige andere. Das ganze Mitgefühl gilt Gerhard Ohmes Frau Helga und den beiden Kindern und Enkeln.

Gerhard Ohme war einer der Pioniere des Basketballsports. Nach zahlreichen Ämtern im Verband, Bezirk und vor allen Dingen in seinem SV 03 Tübingen stand Ohme dem Württembergischen Basketballverband in den Jahren 1969/70 und 1971/72 vor. Es war maßgeblich ihm zu verdanken, dass 1972 der Basketballverband Baden-Württemberg gegründet wurde, dessen Stellvertretender Vorsitzender er sodann bis 1984 war, und er selbst in der Nachfolge von Dr. Burkhard Wildermuth zum Präsidenten des BBW avancierte und diesen bis 1991 leitete.

Vor allen Dingen solide Finanzen und eine gute Struktur des Verbandes hatte sich Ohme in all den Jahren auf die Fahnen geschrieben. Er lebte für den BBW, seine Frau Helga leitete die Verbandsgeschäftsstelle über Jahre hinweg. Federführend beteiligt war der Leiter des Tübinger Schul- und Sportamtes an der Organisation der Jugend-EM in Tübingen und Ludwigsburg 1983, er war Initiator zahlreicher Auslandsreisen der Verbands-Jugendmannschaften, u.a. nach Ungarn, Österreich und das ehemalige Jugoslawien. Über die Grenzen Baden-Württembergs hinaus war Gerhard Ohme ein stets kritischer Partner des Deutschen Basketball Bundes, dessen Breitensportreferent er war, zudem sein Faible für das Archivwesen in der gleichnamigen Kommission des DBB zum Tragen kam.

Gerhard Ohme hinterlässt im baden-württembergischen und im deutschen Basketballsport eine große Lücke. In Jahrzehnten der Freundschaft hat er viele Weggefährten durch sein Wissen, seine Ratschläge und seine Mahnungen reich beschenkt. Alle, die ihn gekannt haben, werden ihn nicht vergessen.

Die Trauerfeier für Gerhard Ohme findet am Dienstag, 18. Januar 2011, 13.00 Uhr, auf dem Friedhof in Tübingen-Lustnau statt.

Weitere News

27. September 2016

Erste EuroBasket-Tickets im Verkauf

In Istanbul bereits Finalkarten erhältlich

EuroBasket2017Arena-500

27. September 2016

Minitrainer-Offensive startet in den zweiten Jahrgang

Erster Präsenzlehrgang in Bochum

MinitrainerOffensive216Bochum-500

22. September 2016

Bundesjugendlager 2016

Alle Teams mit Kader und Foto

BessoirHukporti2016-500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.