“Basket-Docs” suchen weitere Mitstreiter30. November 2006

Erste Mitgliederversammlung am 27. Januar in Köln
Am 22. April 2006 wurde im Rahmen des BBL TOP FOUR in Bamberg der Verein “Deutsche Basketballärzte e.V. gegründet. Der Verein hat sich verschiedene Ziele gesetzt und Projekte gestartet, u.a. das Erstellen einer einheitlichen medizinischen Lizensierungsuntersuchung in der BBL und DBBL in Anlehung an die Bögen der Eishockey-, Fußball- und Handball-Bundesligen oder den Aufbau eines Meldesystems von Verletzungen mit dem Ziel der Erstellung von Verletzungsrisiken.

Momentan hat der Verein 23 Mitglieder. Nicht nur satzungsgemäß sollen aber weitere Mitglieder geworben werden. Interessierte Mediziner können sich ein erstes Bild von der Arbeit des Vereines machen, indem sie auf die neue Website www.basketdocs.de klicken. Weitere Informationen gibt es dann über die angegebenen Kontaktpersonen. Am Samstag, 27. Januar 2007, findet die 1. Mitgliederversammlung des Vereins in Köln statt. Anschließend besuchen die Basketball-Ärzte den BBL ALL STAR DAY in der Kölnarena.

Weitere News

18. Januar 2017

DBB-Damen im Ausland 2016/17: Update 11

Oft ging es knapp zu

GuelichMarie2017vsWash-500

18. Januar 2017

DBB-TV: NBBL ALLSTAR Game 2017 in Bonn

Highlights vom NBBL-Allstar Game

NBBL_Allstar-Game-2017_500

17. Januar 2017

DBB-Öffentlichkeitsarbeit sucht Praktikantinnen/Praktikanten

Große Affinität zum Basketball und zum Thema „Social Media“ sowie journalistische Vorkenntnisse erwünscht

DBB-Logoaufgrau-500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.