Attraktives Angebot für alle Basketball-Vereine, -Kreise und -Verbände23. Februar 2008

Initiative zur Betreuerqualifikation 2008

Der Deutsche Basketball Bund (DBB) hat mit seiner Bundesakademie ein attraktives Angebot für alle Basketball-Vereine, -Kreise und –Verbände entwickelt. Das Projekt „Initiative zur Betreuerqualifikation“ verfolgt das Ziel, Betreuer/innen für den Mini- und Jugendbereich auszubilden und weiterzuqualifizieren. Die Zielgruppe sind Eltern, Lehrer und Schüler, die als Betreuer/innen qualifiziert werden sollen. „Es geht dabei nicht um die Qualifizierung von Trainer/innen, sondern darum, den vielen ehrenamtlichen Betreuerinnen und Betreuern von Minis und Jugendlichen vertiefende Einblicke in die Tätigkeit eines Trainers zu geben. Wenn wir mit dem Projekt erreichen, dass die Trainertätigkeit als gut, interessant und wertvoll betrachtet wird und sich vielleicht sogar einige Teilnehmer/innen dazu entschließen, sich zum/zur /Trainer/in ausbilden zu lassen, haben wir viel erreicht“, meint Prof. Lothar Bösing (Foto), als DBB-Vizepräsident für das Ressort „Bildung“ zuständig.

Grundsätzlich geht es bei der für die Teilnehmer/innen kostenlosen Initiative darum, auch die Eltern für die Sportart Basketball zu gewinnen. Ihnen als Betreuer/innen die „Angst“ davor zu nehmen, auch einmal als Vertreter/in des/der Trainer/in einzuspringen und ihnen Verständnis für die Trainer/innen zu vermitteln. Dies geschieht zunächst mit einem sogenannten Schnuppertag „Be a coach“. Dort wird von einem kompetenten Referenten (z.B. Landestrainer) der DBB mit seinen Projekten , dem Lizenzsystem der Ausbildung und der Kampfrichterausbildung vorgestellt. Die Kompetenzen eines/r Trainers/in werden ebenfalls thematisiert. Auch die Basketballpraxis ist Teil des Schnuppertages, und idealerweise gehört der Besuch eines Basketballspieles zum halbtägigen Programm. Alle Teilnehmer/innen erhalten einen Snack und Getränke.

Natürlich gehen die Betreuer/innen auch nicht mit leeren Händen nach Hause, sondern erhalten nützliche Broschüren (u.a. „Spiele mit dem roten Ball“ oder „Vereinfachte Basketballregeln für Schule und Verein“), eine CD-ROM oder Spielabzeichen. Die interessierten Vereine, Kreise und Verbände sollten eine Sporthalle mit möglichst 4-6 Basketballkörben und einem Ball pro Teilnehmer/in bereit stellen können. Die Referentenkosten werden vom DBB übernommen, außerdem gibt es einen Cateringzuschuss von 5,- € pro Teilnehmer/in und eine Organisationspauschale von 150,-€ ab einer Teilnehmerzahl von 15. In Rendsburg und Dortmund (Foto unten) wurden solche Schnuppertage bereits mit großem Erfolg durchgeführt.

Mit dem 2. Teil, dem Anschlusstag mit der Weiterqualifizierung zum Thema Kinder- und Minitraining, wird die Betreuerqualifikation abgerundet. Dann wird die enge Verbindung des DBB mit den Landesverbänden deutlic. Es werden Grundlagen des Kindertrainings, der Basketballtechniken und des taktischen Verhaltens vermittelt. Die Referenten können sich dabei teilweies an den Inhalten des neuen Moduls des WBV zur Ausbildung von trainern im Mini-Basketball orientieren. Alle Teilnehmer/innen erhalten ein Mittagessen und Getränke. Es ist geplant, dass diese Ausbildungsinhalte von den Landesverbänden für die C-Ausbildung angerechnet werden. Wieder ist die Voraussetzung für interessierte Vereine, Kreise und Verbände die Bereitstellung einer Sporthalle mit möglichst 4-6 Basketballkörben und einem Ball pro Teilnehmer/in. Die Referentenkosten werden vom DBB übernommen, der Cateringzuschuss beträgt 8,- € pro Teilnehmer/in, und die Organisationspauschale ab 15 Teilnehmer/innen 150,- €.

„Bei diesem Angebot sollten die Vereine, Kreise oder Verbände gerne mit dabei sein. Als erstes Ziel haben wir uns 50 Orte gesetzt, an denen Schnuppertage stattfinden sollen. Danach peilen wir die 100 an“, legt Bösing die Latte der Erwartungshaltung bewusst hoch. Alle Vereine/Abteilungen, Kreise und Verbände, die Interesse daran haben, einen Schnupper- und danach den Anschlusstag durchzuführen, sollten sich bei DBB-Trainerreferent Peter Radegast, Tel. 02331 / 106 172, e-mail: peter.radegast@basketball-bund.de, melden.

Weitere News

16. August 2017

Universiadeteam gut in Taipeh angekommen

Universiade-Auftakt Sonntag gegen Hongkong

16. August 2017

Bittere Niederlage für U16-Jungen

DBB-Nachwuchs verliert mit 61:68 gegen Estland

16. August 2017

DBB-Herren: Gegner im Fokus – Russland

Mannschaftliche Geschlossenheit