Arne Esdar ist neuer Mitarbeiter bei der NBBL14. November 2012

Seit dem Sommer 2006 hat sich im deutschen Nachwuchsbasketball viel getan. Durch die Einführung der Nachwuchs Basketball Bundesliga (NBBL) sowie der 2009 folgenden Jugend Basketball Bundesliga (JBBL) ist die Förderung talentierter Youngster nicht nur durchlässiger geworden, sondern wurde auf noch breitere Füße gestellt. Jüngste Beispiele, wohin dieses breit angelegte Engagement führen kann, sind die beiden 5. Plätze der vergangenen U20-Europameisterschaften, wo Spieler wie Patrick Heckmann (NBBL-MVP 2010) oder Daniel Theis (NBBL-MVP 2011) zu den herausragenden Akteuren zählten.

Neben der Arbeit an den zahlreichen Standorten ist auch die NBBL gGmbH über die Jahre strukturell gewachsen und hat diese Entwicklung mit der Besetzung einer Personalstelle für den Bereich  Marketing, Kommunikation, Neue Medien weiter angeschoben. Anfang November hat Arne Esdar in der Hagener NBBL-Zentrale seinen Dienst aufgenommen. Wir stellen den neuen Mitarbeiter an dieser Stelle vor.

Herr Esdar, Ihr Posten bei der NBBL gGmbH ist neu geschaffen worden. Wie genau sieht Ihr Aufgabenfeld aus?

Arne Esdar: „Meine Aufgaben verteilen sich auf verschiedenste Projekte. Darunter befinden sich beispielsweise die Erarbeitung und Erstellung eines Sponsoring-Konzepts sowie die Vermarktung und Organisation der beiden Ligen und ihrer Events. Ein weiteres großes Aufgabenfeld ist der gesamte Onlineauftritt der NBBL und JBBL. Das beinhaltet sowohl die Homepage, das neue Video-Portal wie auch die Nutzung verschiedener Social Media Kanäle wie Facebook – wo wir schon seit Saisonbeginn aktiv sind – und YouTube.“

Wie sind Sie auf die Stelle aufmerksam geworden, und was war die größte Motivation, sich daraufhin zu bewerben?

„Ich habe die Ausschreibung auf der Liga-Homepage gesehen und mich sofort daran gesetzt, eine Bewerbung zu schreiben. Meine größte Motivation kommt aus meinem stetig wachsenden Interesse am Basketball und dem sehr interessanten und spannenden Aufgabenfeld. Parallel zu meinem Sportmanagementstudium habe ich ehrenamtlich verschiedene Sportveranstaltungen und Events an der Uni organisiert und außerdem nebenher Sportvereine bei der Social Media-Nutzung beraten.“

Wie bewerten Sie die strukturellen Grundvoraussetzungen der NBBL gGmbH?

„Ich schätze die strukturellen Voraussetzungen der NBBL gGmbH als sehr gut ein. Von allen drei Gesellschaftern gibt es das klare Signal, dass die Jugend- und Nachwuchsförderung einen sehr hohen Stellenwert hat. Dazu kommt das insgesamt steigende öffentliche Interesse am Basketball. Zusammen schafft dies sehr gute strukturelle Voraussetzungen, neben der sportlichen Qualität auch die Professionalisierung der Organisation und Vermarktung weiter voran zu treiben.“

Wie viel “Basketball” steckt in Ihnen? Haben Sie selbst gespielt oder sind vielleicht sogar noch aktiv?

„Ich bin zwar kein aktiver Basketballer, aber seitdem mein Interesse am Basketball während meines Auslandsemesters an der Florida State University geweckt wurde, bin ich absoluter Fan. Zur Zeit meines Praktikums bei der Beko BBL ist das Interesse noch viel  größer geworden. Dort konnte ich weiter zahlreiche Erfahrungen und Einblicke ins Marketing und die Organisation einer Basketball-Liga und den dazugehörigen Events gewinnen. Zu dieser Zeit habe ich den Basketball auch als sehr spannendes Arbeitsfeld für mich entdeckt.“

Weitere News

3. Dezember 2016

Supercup für zwei Jahre in Hamburg

Weltklasse-Teams testen DBB-Herren –Tickets ab sofort erhältlich

SchroederDennis2015vsCRO-500

3. Dezember 2016

Ingo Weiss ist DOSB-Ehrenmitglied

Laudatio von Alfons Hörmann

Ingo_DOSB_Ehrenmitglied_500

1. Dezember 2016

ING-DiBa und DBB setzen „Talente mit Perspektive“ fort

Nachwuchsförderung feiert 2017 zehnjähriges Jubiläum!

TmP2016Bremerhaven-500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.